Zoll Silwingen

Laut eines Zeitungsausschnitt vom Juni 1958, verrichteten die deutschen Zollbeamten ihren Dienst lange Zeit im Freien. Das Zollhaus das den Krieg gut überstanden hat, wurde in der Nachkriegszeit schwer beschädigt so das eine Nutzung nicht mehr möglich war. Aber noch 1958 wurde eine Holzbaracke errichtet die bessere Arbeitsbedingungen bot. Bis 1960 sollte das alte Zollhaus wieder hergerichtet werden. Das ja auch umgesetzt wurde, wie man an der Verlegung der Wasserleitung zum Zoll erkennen kann. Ob dann endlich auch ein Telefon dort Einzug hielt ist nicht genau bekannt. 1958 gab es ein solches dort noch nicht …aber das ist eine andere Geschichte.

Keine Fotobeschreibung verfügbar.