Wintersonnenwende

Die Wintersonnenwende ist am 22. Dezember 2012 um um 12:11 Uhr MEZ.
Dann erreicht die Sonne ihre jährlich südlichste Deklination, die Nacht vom 21./22. Dezember die längste in diesem Jahr.  

Zur Wintersonnenwende – auf der Nordhalbkugel der Erde am 21. oder 22. Dezember – erreicht die Sonne die geringste Mittagshöhe über dem Horizont.

In vielen antiken und frühmittelalterlichen Kulturen ein wichtiges Fest, das oft ein paar Tage vor bzw. nach dem Datum der tatsächlichen Sonnenwende gefeiert wurde. Schon steinzeitliche Kultstätten wie Stonehenge erfassten diesen Zeitpunkt mittels der relativ leicht feststellbaren Auf- und Untergangspunkte der Sonne, die zu Winterbeginn etwa im Südosten bzw. Südwesten liegen. Zur Zeit der Einführung des Julianischen Kalenders lagen die Sonnenwenden auf dem 25. Dezember und dem 24. Juni.

800px-Tageslaenge.svg

Thomas Steiner put it under the CC-by-SA 2.5. ,
wikipedia.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.