Wetterregeln, Bauernregeln für den August

1. August: Petri Kettenfeier
Ist’s von Petri bis Lorenzi (10. August) heiss, dann bleibt der Winter lange weiss.
Zu Petri Kettenfeier von diesem Ort, ziehen die ersten Störche fort.

Auf einen nassen August fürwahr, folgt Teuerung im nächsten Jahr.
Der August muss Hitze haben, sonst Obstbaumsegen wird begraben.
Hundstage hell und klar deuten auf ein gutes Jahr, werden Regen sie bereiten, kommen nicht die besten Zeiten.
Nebel im August – ein kalter Winter.
Wenn im August schon die Schwalben ziehen, einen frühen Winter wir dann kriegen.
Wenn’s im August nicht regnet, ist der Winter mit Schnee gesegnet.
Wie der August war, wird der künftige Februar.

 

Am Vorabend zum 1. August feierten die Kelten das Lammasfest. Abgeleitet wird der  Name des Festes on hlaf-mass , dem Brot-Fest.
Lammas war als Getreidegöttin von besonderer Bedeutung für die Landwirtschaft.

weizen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.