Vor der Tür kehren, der Eigenen …

In einem vorigen Beitrag habe ich ja schon auf den hinweis unseres Ortsvorstehers hingewiesen:
"Aus gegebenem Anlaß möchte ich auf die allgemein gültige Kehrvorschrift hinweisen. Art und Umfang der Reinigungspflicht ist in der 
SATZUNG über die öffentliche Straßenreinigung in der Kreisstadt Merzig" geregelt."
http://www.chaosrigger.org/saargau/?p=739

Es gibt ja auch das Sprichwort:
"Jeder kehre vor seiner eigenen Tür"

Was bedeutet das man sich zuerst mal um die eigenen Angelegenheiten kümmern soll.

Das unserer Ortsvorsteher sich um die Reinlichkeit der Straßen und Bürgersteige Sorgen macht finde ich ja in Ordnung.

Nur sollte halt Jeder zuerst vor der eigenen Tür kehren.
Und das meine ich jetzt wörtlich!

Folgend zwei Bilder die die Bushaltestelle vor dem Silwinger Feuerwehrhaus zeigt.
Da liegt noch der Quarzsand der damals von der Baufirma , letztes Jahr im November, zwischen die Verbundsteine gekehrt wurden und noch Anderes.
Das zweite Bild zeigt die Rinne vor der Feuerweh Silwingen die auch nicht gerade vor Sauberkeit strotzt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.