Schlagwort-Archive: Foto

Fotos – Steine an der Grenze

  Steine an der Grenze (Französisch: Menhirs de l’Europe) nennt sich eine Skulpturenstraße entlang der deutsch-französischen Grenze auf den Höhen des Saargaues. Sie bildet das deutsch-französische Pendant zu der nordsaarländischen „Straße der Skulpturen“.

https://de.wikipedia.org/wiki/Steine_an_der_Grenze

2steine blick lothringen1 steine steine1

Der Weißdorn eine Pflanze der Region

.

Der Weißdorn, natürlich auch in unserem Garten

Gepostet von Lothar Bauer am Sonntag, 22. Mai 2016

2 Silwinger Pfingstfest

  1. Silwinger Pfingstfest

Mein Resümee zum Fest.
Das Wetter spielte diesmal leider nicht mit.
Es war zu kühl. Das hinderte viele Leute daran Silwingen zu besuchen.

Positiv war auf jeden Fall das man wieder viele Silwinger und Leute aus der Umgebung zu einem Schwätzchen oder einem Bierchen traf.

Meine historische Fotoausstellung fand zwar Beachtung aber doch nicht die, die ich erwartet habe.
Eigentlich sind es immer die Selben die sich für die Fotos interessieren.
Durch das kalte Wetter drängten die Leute natürlich ins warme Bürgerhaus um dort zu essen oder sich aufzuwärmen. Was ja auch verständlich ist.
Dadurch ging die Ausstellung und die geplante Bildervorführung unter.

Nächstes Jahr sollte es wieder ein Pfingstfest geben, werde ich keine Ausstellung mehr machen.
Der Aufwand ist zu groß und das Interesse zu gering.

Es besteht aber durchaus die Möglichkeit einer extra Bildervorführung im Bürgerhaus.
Und auch weiterhin werde ich alles historische über unseren kleinen Ort sammeln und auf eine Chronik hin arbeiten.

Wir werden es sehen …

Kuhfladenbingo

Verrückt! In Silwingen konnte man heute mit, pardon, Scheiße Geld gewinnen.

Gepostet von SR.de am Sonntag, 15. Mai 2016

Der Spatz auf dem Dach…

Der Spatz auf dem Dach ist besser als keine Taube in der Hand.

Der Spatz auf dem Dach ist besser als keine Taube in der Hand …

Gepostet von Lothar Bauer am Sonntag, 8. Mai 2016

Löwenzahnsirup selbst gemacht

Regionale und saisonale Produkte
Dazu gehört auch der selbstgemacht Löwenzahnsirup

3 Hände voll gelbe „Blüten“ sammeln.
Die gelben Blätter von den grünen Kelchen trennen.
Ich habe aber irgend wo gelesen das man die Blütenkörbchen und kurze Stielteile auch verwenden kann.
Diesmal noch ohne, beim nächsten mal wird es mit diesen Teilen und weniger Fummelei versucht.

Alles mit 1l Wasser in einen Topf und 2 Std. ziehen lassen.
Aufkochen und über Nacht stehen lassen.
Dann filtern und mit 1kg Zucker und von einer halben Zitrone
die abgeriebene Schale und den Saft zugeben und die Mischung unter Rühren zum Kochen bringen. Nur ganz kurz aufkochen und anschließend auf kleiner Flamme leise köcheln.
Die Flüssigkeit einkochen, bis sie Fäden zieht.

In Gläser abfüllen. Kühl und dunkel kann er bis ein Jahr genießbar sein.

löwenzahnsirup

Bahnhof Silwingen …

gab es den wirklich auf der ehemaligen Bahnstrecke Merzig-Bettelainville?

Hielt in Silwingen damals wirklcih auch ein mal ein Zug, oder waren die Silwinger dazu verdammt auf ewig zum Mondorfer Bahnhof zu pilgern?

Diese, und auch andere Fragen, werden am Pfingstsonntag auf dem 2. Silwinger Pfingstfest beantwortet.
Ausstellung am 15 Mai im Bürgerhaus Silwingen.
Fotos und Zeichnungen aus der Silwinger Vergangenheit und der Region

Saarländische Dorfzeitung ein Mitmach Portal

Die Saarländische Dorfzeitung sucht Mitmacher und möchte bekannter werden.
Das Mitmachportal ist werbefrei und ehrenamtlich.
Also ein weiterer guter Grund für Euere Unterstützung.

Die Saarländische Dorfzeitung freut sich über interessante Beiträge aller Art, aber auch über Fotos und dazugehörige Geschichten, Lieblingsrezepte ….
Alle eingereichten Beiträge auf der Facebook Seite werden auch auf der Webseite www.saarlaendische-dorfzeitung.de veröffentlicht.

Saarländische Dorfzeitung bei Facebook

http://www.saarlaendische-dorfzeitung.de/

dorfzeitung

Foto – Wegkreuz Heistermühle Illingen

wegkreuz

Das Wegekreuz befindet sich an Ecke „Kerpenstraße“ – „An der Heistermühle“ in Illingen.
Es handelt sich um ein hohes barockes Kreuz mit drei Statuen.
Als Errichtungsdatum gilt das Jahr 1761. Der Stifter war Peter Resch, Müller auf der Heistermühle.
Die noch heute erkennbaren Buchstaben P und R zeugen davon.
In der Nische des aufwendigen barocken Wegekreuzes stand eine Statue des Hl. Nikolaus.
Diese wurde gestohlen und durch eine neuere ersetzt.
Folgendes steht auf der Schrifttafel im Sockel:
Inschrift : O CRUX AVE SPES UNICA = Gegrüßt seist du o Kreuz einzige Hoffnung.

Die Heistermühle die der kleinen Straße ihren Namen gab gab war früher eine Sägemühle und auch eine Ölmühle.
Der Betrieb der Sägemühle wurde 1902, der Betrieb der Ölmühle 1924 aufgegeben.
Die Mühle gehörte zur Herrschaft Kerpen.
Die Mühlsteine in der Mauer stammen wohl von dieser Mühle.
Die Mauer befindet sich gegenüber des ehemaligen Mühlengebäudes.
In wie weit die umliegenden Gebäude früher zur Mühle gehörten ist nicht ersichtlich oder bekannt.

mühlstein

Die ehemalige Mühle als auch Wegkreuz liegen am Eckstein-Warken Wanderweg.
https://de.wikipedia.org/wiki/Warken-Eckstein-Weg

Nikolaus Warken genannt Eckstein
http://www.saarland-biografien.de/Warken-Nikolaus-gen-Eckstein

Mal wieder ein AN Cover von mir, Ausgabe 252

Gemeint ist die Clubzeitschrift des SFCD, die Andromeda Nachrichten.
http://sfcd.eu/

Gepostet von Lothar Bauer am Sonntag, 24. Januar 2016

Altes unbekanntes Saarlouiser Wappen

Wer weiß näheres darüber?
Die französische Lilie und die Sonne ist zu erkennen

Auch ein Wappen der Stadt Saarlouis. Wer weiß von wann?

Gepostet von Alte Ansichten Saarlouis am Sonntag, 24. Januar 2016

Die Welt um 1900 …

Eine in den USA entdeckte Diasammlung aus dem alten Europa sucht den oder die Urheber.
„London, Wien, Bayreuth – aus dem Jahr 1904 gibt es kaum hochwertige Reisebilder. Der Amerikaner William Nelson entdeckte das außergewöhnliche Album einer Europatour und fahndet nach dem Fotografen. Eine Spur führt nach Deutschland. “
http://www.spiegel.de/einestages/raetselhaftes-fotoalbum-einer-europareise-1904-a-1073145.html

Absolut sehenswert! 1904- Pictures from a TripImages shot by an unknown photographer on a "Grand Tour" through Europe in 1904.

Gepostet von Lothar Bauer am Montag, 25. Januar 2016

Pixaby, kostenlose Fotos …

https://pixabay.com/

Zwei meiner Fotos sind jetzt auf pixaby zu finden. Pixabay.com ist eine internationale Bilddatenbank für gemeinfreie…

Gepostet von Lothar Bauer am Samstag, 16. Januar 2016

 

 

Zwei meiner Fotos sind jetzt auf pixaby zu finden. Pixabay.com ist eine internationale Bilddatenbank für gemeinfreie…

Gepostet von Lothar Bauer am Samstag, 16. Januar 2016

Muselfränkischer Kalenner 2016

Der 2016er Kalenner der Mundartvereinigung „Gau un Griis“ ist erschienen.

Jeder Monat zeit ein anderes Dorf oder eine Stadt aus dem moselfränkischen Raum.. Neben einem alten Foto, sind Tag, Sprüche
Folgende Orte sind vertreten im Kalenner vertreten: Velving, Hilbringen, Guerting, Halstroff Roden, Valmont, Itzbach, Dillingen, Bérus, Boulay, Creutzwald, Bouzonville.

Auf den letzten Seiten finden man einige Bilder früherer Kommunionen, alte Fabriken und  Kénnerreimscher„, „Spétznamen“ und „Sprechweerter“;

http://www.gaugriis.com/

kalenner2016

New York, New York

Wer einmal wissen möchte wie es in Big Apple früher ausgesehen hat, der findet im Archiv York Public Library viele 100.000 Fotos. Gerade sind es 672,153.
Und das Beste daran jetzt sind 180000 Bilder unter Public Domain für jeden zur freien Verfügung.
Jeden Tag kommen neue Daten hinzu: Drucke,
Fotographien, Karten, Manuskripte und Video.

ny001

Hier kommt man direkt zu den Public Domain Bildern:
http://digitalcollections.nypl.org/collections/lane/public-domain-picks