Restauration Romolo Rizzi Silvingen um 1910.

Restauration Romolo Rizzi Silvingen um 1910.
Vielen Dank an Janna für die Bereitstellung der Postkarte.
Lokalisiert vom Historischen Arbeitskreis Silwingen.
Es handelt sich um die Retauration R. Rizzi in Silvingen (Silwingen)
In der Einwohnerliste von 1913 gibt es in Silwingen einen Romolo Rizzi.
Wohnhaft Hausnummer 37a Kantinenwirt und Krämer.
Das Haus Nr. 37a befindet sich in der sogenannten Hirtengasse.
Und es handelt sich nicht um das Haus auf dem Foto.
Romolo Rizzi wohnte nur dort. Hatte aber das Haus in der er seine geschäftlichen Tätigkeiten ausübte gemietet.
Im unteren Geschoss die Kantine und der Krämerladen und im oberen wurden die Zimmer an italienische Gastarbeiter
die während des Tunnelbaues vor Ort waren vermietet. Insgesamt waren um die 400 ausländische Gastarbeiter dort eingesetzt.
Hauptsächlich Italiener, Serben und Kroaten.
Es handelt sich um die heutige Mondorferstr 44. Das Haus befindet sich in Nähe des Tunnelportals Silwingen.
Hausnummer 33 hatte damals Johann Schwarz der sicher auch der Hausbesitzer der Restauration war. Hausnummer 34 war damals Schmiede Weber, mein jetziges Haus.
Rizzi heiratete laut Einwohnerbuch Mondorf-Silwingen vor 1910 von H.P. Klauck eine Streiffeler Barbara.
Sie hatten zwei Kinder: Margaretha *2.5.1911 in Silwingen und Bengasina Ubertina * 1912 in Silwingen + 2.21984 in Ludwigshafen.
Deutsches Adressbuch für Handel, Gewerbe u Industrie Band Rheinprovinz, 1921 Silwingen: Romolo Rizzi unter Kolonial und gemischte Warenhandlungen.
Einwohnerliste Silwingen 1927 Romolo Rizzi nicht mehr verzeichnet.

Restauration Romolo Rizzi Silvingen um 1910.
Foto Janna Marianne Ney