Regionale Anbieter- So nicht …

Da will man den regionalen Anbieter unterstützen und was passiert!? Zuerst einmal ist eigentlich keine Ware im Verkaufshäuschen. Dann fährt man in den nächsten Ort wo ein Verkaufswagen stehen sollte und was ist das Nichts. Als Antwort wird einem dann mit geteilt das Angebot wir so stark angenommen das es zu Engpässen kommen kann. Auch noch die nächsten Tage.
Der Kunde sollte da schon vorher informiert werden.

Dann versucht es meine Frau ein paar Tage später auf dem Wochenmarkt in Merzig.
Dieser öffnet um 9 Uhr.
Aber besagter Anbieter hat um 10 Uhr seinen Stand immer noch nicht so weit das man die Ware kaufen könnte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.