Lyoner, Subventionieren oder nicht das ist hier die Frage …

Ist natürlich ein zweischneidiges Schwert solche Firmen zu unterstützen und zu subventionieren.
Das Geld mag zwar in die Landeskasse zurück fließen, aber es sind trotzdem 100 einheimische Mitarbeiter arbeitslos.
Würden von seiten der Landesregierung überhaupt Bedingungen gestellt? Mindestlohn?

Und nicht das dies Schule macht und noch mehr Arbeitgeber Arbeitnehmer gegen billigere austauschen und das noch auf Staatskosten.

Landesregierung unterstützt Wurstwarenhersteller Höll
Der saarländische Wursthersteller Höll hat gestern die Insolvenz beendet. Teil der Rettung war eine Finanzspritze des Landes von 4,5 Millionen Euro über den Kauf der Höll-Immobilien.
zum Artikel in der Saarbrücker Zeitung 

Und gleich noch zwei Artikel in der Saarländischen Online Zeitung:
STÜTZUNGSMASSNAHMEN DES SAARLANDES FÜR ANGESCHLAGENEN WURSTBARON HÖLL
DGB UND NGG SAAR GEGEN DUMPING-WERKVERTRÄGE IN FLEISCHWARENINDUSTRIE

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.