Krieg an der Saar 1939/40 – Bericht einer Buchvorstellung

Gestern Abend ( 30 Nobember ) stellte Stefan Haas sein Buch „Krieg an der Saar“, der Weg der 79. Infanterie Division bis ins Kriegsjahr 1940, im Silwinger Bürgerhaus vor.
80 Jahre nach Beginn des zweiten Weltkrieges aber auch 80 Jahre nach Beginn des Sitzkrieges in der Merziger Gegend, wird dieses Buch vorgestellt und soll mahnend an eine schwere Zeit erinnern.

Um die 50 Gäste waren gekommen um dem Autor bei der Lesung zu zu hören und mehr über den sogenannten Sitzkrieg in unserer Gegend zu erfahren. Die Meisten kamen von außerhalb Silwingens. Zum
Beispiel waren die „Leute vom B-Werk“ ( Merziger Heimatverein) mit mehreren Personen anwesend.
Stefan Haas las neben dem Vorwort einige kurze Passagen aus seinem
788 Seiten dicken Buch vor.

Das Silwinger Bürgerhaus war vom Gastgeber und seinen Helfern gemütlich hergerichtet worden.

Was wieder einmal zeigte das dieses Bürgerhaus als Veranstaltungsort und Treffpunkt der Menschen Silwingens und der Umgebung sehr gut geeignet ist.
Und die Bürgerhäuser ein Mittelpunkt der kleinen Orte darstellen.

Nach Zerbombung der Schule am Kapellenberg am 17 November 1944, errichtete man hier von 1948-50 eine „neue Schule“, mit Lehrerwohnung, die am 26.6.1950 eingeweiht wurde. 1965 bekam die „neue Schule“ eine Erweiterung. Der Schulbetrieb in Silwingen wurde im Sommer 1970 zum Ende des Schuljahres eingestellt.
Einige Jahre danach begann man mit dem Umbau der Schule zum Silwinger Bürgerhaus, dessen Einweihung am 25 Januar 1976 statt fand.

Eine kleine Fotoausstellung war im Schulsaal im alten Schulhaus, das im oberen Stock die Lehrerwohnung hatte und bis heute eine Mietswohung beherbergt, und im Flur eingerichtet worden.
Einige Bilder aus dem Buch, das
über 2100 zeitgenössische und zahlreiche Fotos aus der Gegenwart enthält, wurden dort in einem größeren Format vorgestellt. Aber auch Fotos die damalige Zeit und Geschehnisse betreffend, die wegen des späten Auffindens kein Erscheinen im Buch mehr fanden, waren dort zu sehen.


Nach der Lesung konnte das Buch beim Autor erworben werden.

Und viele Gäste bleiben noch bei reichlich Essen und Trinken und die gemütliche Atmosphäre lud zum Verweilen ein.
Viele interessante Gespräche zum
Inhalt des Buches und anderen historischen Themen wurden dort geführt. Und Kontakte unter den Heimatforschern und historisch interessierten geknüpft.

Die Ortsvorsteherin Martina Neusius und der historische Arbeitskreis Silwingen danken dem Autor Stefan Haas das er sich für das Bürgerhaus Silwingen als Veranstaltungsort entschieden hat. Ebenso danken wir den zahlreichen Helfer/inen die auch sehr zum Gelingen des abends beigetragen haben.

dav
dav