Kreisstadt Merzig erhält 158.250 Euro aus Landesmitteln für die Umsetzung des Verkehrskonzeptes „Stadtmitte Merzig“

Kreisstadt Merzig erhält 158.250 Euro aus Landesmitteln für die Umsetzung des Verkehrskonzeptes „Stadtmitte Merzig“

Pressemitteilung vom 17.01.2013 - 13:41 Uhr

Innenstaatssekretär Georg Jungmann übergab am Donnerstag, 17.01.2013, dem Oberbürgermeister der Kreisstadt Merzig, Dr.Alfons Lauer, 
einen Bewilligungsbescheid über 158.250 Euro aus dem Förderprogramm zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse an kommunalen Straßen (GVFG). 
Hiermit unterstützt das Innenministerium die Umsetzung des Verkehrskonzeptes „Stadtmitte Merzig“.

„Mit Auswirkungen weit über die Innenstadt von Merzig hinaus staute sich bisher insbesondere in den Spitzenzeiten der Verkehr zwischen dem Hochwald und der Autobahn.
 Eine Verbesserung dieser Situation war daher dringend geboten“, sagte Georg Jungmann, Staatssekretär im Ministerium für Inneres und Sport.

„Eine verkehrstechnische Untersuchung kam zum Ergebnis, dass eine Reihe verschiedener bautechnischer und signaltechnischer Maßnahmen notwendig sind,
um die Verkehrssituation in der Innenstadt von Merzig zu verbessern.“

In einem ersten Abschnitt wurden dabei die in der Untersuchung aufgezeigten Maßnahmen in dem Straßenzug 
Bahnhofstraße/Zum Bauhof/Hochwaldstraße/Südkerntangente umgesetzt.

So wurde beispielsweise in der Bahnhofstraße und in der Straße Zum Bauhof der Verkehr von Süd nach Nord geführt.
 Des Weiteren wurden  im gesamten Straßenzug zusätzliche Linksabbiegespuren und neue Lichtsignalanlagen eingerichtet, Bushaltestellen verlegt und vieles andere mehr.

Um das Konzept vollständig umzusetzen sind insgesamt fünf solcher Abschnitte vorgesehen.

OB Lauer dankte dem Land für die finanzielle Unterstützung bei der Umsetzung des ersten Bauabschnitts im Rahmen des Merziger Verkehrskonzeptes
 und betonte dessen große Bedeutung für die Kreisstadt Merzig. „Gemeinsam mit dem Landesbetrieb für Straßenbau wollen wir – möglichst noch in diesem Jahr – 
mit dem zweiten Bauabschnitt zwischen Autobahnauf- und –abfahrten, Hilbringer Brücke und Kaufland-Kreisel beginnen“, erklärte der Oberbürgermeister, 
damit auch in diesem Bereich der Verkehrsfluss verbessert werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.