Hundert jähriger Kalender November 2015

Wie genau oder ungenau oder gar überhaupt nicht zutreffend sollte Jeder selbst entscheiden.
Auf jeden Fall könnte es sehr unwahrscheinlich sein aus einer siebenjährigen Wetterbeobachtungszeit auf das zukünftige Wetter aller Jahre zu schließen.

Knauer stützte sich auf klassische astrologische Vorstellungen. Er ging von der allerdings auch unter damaligen Astrologen umstrittenen Idee aus, die Himmelskörper („Planeten“) Mond, Saturn, Jupiter, Mars, Sonne, Venus und Merkur würden, in festem Turnus aufeinander folgend, jeweils ein Jahr lang von Frühlingsbeginn bis Winterende entscheidend das Wetter beeinflussen. Nach dieser Theorie genügte es, über einen beliebigen siebenjährigen Zeitraum präzise Wetterbeobachtungen zu machen, um, darauf aufbauend, auch für die Zukunft das Wetter vorhersagen zu können.

Aus meteorologischer Sicht sind die Vorhersagen nicht haltbar. Übereinstimmungen werden als Zufälle gewertet.

November
2. – 3.     morgens gefroren, Tage klar
6.           Tag ist warm, in der Nacht Regen
01.-07.  Nochmals zum Monatsbeginn einige schöne Tage
7. – 13.   trübe und kalt, bisweilen nieselig
08.         Heute fällt Regen
11.-16.    Der erste Schnee
15.          Wind wird stärker, es fällt Schnee
17.-30.   Trübes und tristes Wetter
20. – 27. starker Regen, bisweilen mit Schnee

2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.