Foto Riesenbärenklau

Auf unseren Spaziergängen habe ich einen Riesenbärenklau, auch Herkulesstaude genannt, entdeckt.
Er befindet sich etwas abseits des normalen Weges in einem nahen Naturschutzgebiet.
Wo werde ich aber nicht sagen.

Der Riesen-Bärenklau bildet photosensibilisierende Substanzen aus der Gruppe der Furanocumarine, die in Kombination mit Sonnenlicht phototoxisch wirken. Berührungen in Verbindung mit Tageslicht können bei Menschen und Säugetieren zu schmerzhaften Quaddeln und blasenbildenden, schwer heilenden „Verbrennungserscheinungen“ (Photodermatitis) führen. Es wird deshalb empfohlen, beim Umgang mit der Pflanze vollständige Schutzkleidung zu tragen, zu der auch ein Gesichtsschutz gehört.
Weitere Infos hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Riesen-B%C3%A4renklau

große

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.