Die Milch ist in aller Munde …

oder eben doch nicht.

Die Milchquote wurde auch auf Drängen der Bauernverbände ad acta gelegt. Jeder konnte nun verkaufen was er wollte. Das es dann aber auch zu einem Überangebot kommt sollte doch jedem klar gewesen sein. Und Angebot und Nachfrage legen den Preis fest und der ist logischerweise noch tiefer gerutscht. Manche bekamen den Hals nicht voll und nun die Quittung. Und die Rechnung bekommt der Steuerzahler.

„Hochleistungs- bzw. Turbokühe. Durch diesen Erfolg der Forschung hat sich die Jahresmilchmenge seit 1960 zwar mehr als verdoppelt, gleichzeitig stellen Veterinäre jedoch immer mehr Erkrankungen bei den Tieren fest. Kritische Tierärzte sprechen in diesem Zusammenhang inzwischen von „Qualzucht“. Den Tieren würden Leistungen abverlangt, die sie auf Dauer nicht erbringen könnten.“

 

glass-1379877_640

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.