Das Kreuz auf dem Nackberg

 
Am 29 Oktober 1933 wurde das Nackbergkreuz feierlich eingeweiht.
Es verdankt der religiösen Hochstimmung die 1933 anlässlich des von Papst Pius XI. ausgerufenen außerordentlichen Heiligen Jahres seine Entstehung, als Jubiläumskreuz. Das außerordentliche hl. Jahr wurde ausgerufen weil 1900 Jahre seit dem Tode Jesus am Kreuze vergangenen waren.
Im selben Jahr wurde die Heilig Rock Wallfahrt in Trier veranstaltet. Die 2 Millionen Menschen anlockte.
Die SA zeigte sich in Trier bei dieser wallfahrt von der besten Seite, wollte sie doch die Bevölkerung dadurch für den Nationalsozialismus noch mehr einnehmen.
Nach 1935 wurde von der NS jegliche Prozession zum Kreuz untersagt.
(Hilbringer Heimatbuch, Buch über die Pfarrkirche Hilbringen 1993, Jungwacht 1933: 99, Bistum Trier)