Collers Kreuz

Das Collers Kreuz steht wieder. Schön wäre eine kleine Hinweistafel mit Informationen um was es sich handelt. Vielleicht sogar mit einem Foto vom Originalkreuz, wenn vorhanden.
Betonsockel auf dem der Originalsockel sitzt und dann eben die Nachbildung aus den 80zigern. Der Standort des Kreuzes ist beim großen Parkplatz „Steine an der Grenze“ Infos von Robert Steinhauer: Das ist das „Collers Kreuz“ gewesen. An dieser Stelle wurde dem Volksmund nach ein Zöllner erschlagen. Das Kreuz in der Abgebildeten Form hatte Matthias Hurth sen. In den 80er Jahren angefertigt. Der Original Korpus war als Platte genutzt davor. Das Wegekreuz ist von einem Landwirt beschädigt worden. Der hat es abgebaut und wollte das demolierte Kreuz wieder Herrichten lassen.
Bild könnte enthalten: Pflanze, Himmel, im Freien und Natur

Bild könnte enthalten: im Freien