Impressionen von der Martinsfeier in Silwingen

Ein paar Impressionen von der Martinsfeier in Silwingen am 9 November . Nach der Messe in der Kapelle ging der Zug angeführt von St. Martin zu Pferde und dem Fremersdorfer Musikverein durchs Dorf zum Bürgerhaus.

Viele Kinder, auch mit selbst gebastelten Laternen, nahmen daran teil. Auf dem Rammelfanger Platz beim Bürgerhaus versammelten sich dann alle um das Feuer und die Kinder erhielten ihre Brezeln. Die Feuerwehr Silwingen begleitet den Zug und war auch für die Sicherheit beim Martinsfeuer zuständig. Das Bürgerhaus füllte sich schnell bis zum letzten Platz. Essen und Trinken gab es reichlich. Die Bewirtung übernahm zum großen teil die Jugendwehr Silwingen. Der Höhepunkt war dann die Tombola, bei der es sehr viele Gewinner gab.

Mal wieder ein toller Abend. Der auch beweist das die Dörfer ihre Bürgerhäuser benötigen.

Bild könnte enthalten: Nacht und im Freien

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen, Nacht, Menschenmasse und im Freien 

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen, Nacht, Feuer und im Freien

St. Martinsumzug in Silwingen! Heute …

St. Martinsumzug: Am Samstag, 9. November 2019 fin-det der traditionelle St. Martinsumzug statt. Wir beginnen um 18.00Uhr in der Kapelle mit einem Wortgottesdienst der von Silwinger Kindern und einigen Müttern gestaltet wird. Anschließend wird St. Martin den Zug unter Begleitung des Musikverein Fremersdorf zum Bürgerhaus führen.Nachdem St. Martin an alle Kinder eine Brezel verteilt hat bewirtet die Jugendfeuerwehr Silwingen alle Gäste im Bür-gerhaus. Für Speis und Trank ist wie immer bestens gesorgt. Ebenfalls hat die Jugendfeuerwehr wieder eine große Tom-bola vorbereitet. Im Namen der Jugendfeuerwehr lade ich Alle recht herzlich dazu ein. Martina Neusius Ortsvorsteherin, Neues aus Merzig

Martinsumzug 1971

Muselfränkischer Kalender 2020

Und wie man lesen kann ist auch ein Bild von Silwingen dabei: Sölwingen

Der Muselfräkischer Kalenner 2020 éss am raukommen.
Images de / Biller von : Bolchin-Siirk-Busendroff-Sölwingen-Flooschtroff-Foerweller-Folkenbéerch-Saarlouis-Bibësch-Kreitzwald-Warschberch-Biren-Itzbach-Niedaltroff-Siersburch-Luwel-Dillingen-Nongkerchen.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

Bestellung Historischer Kalender Silwingen 2020

Der Bestellvorgang für den historischen Kalender Silwingen 2020 läuft heute an.
Der Preis beträgt 10 Euro.

Wie letztes Jahr wieder viele Information über historische Ereignisse, Bauernregel und Vieles mehr.

Exklusiv wird ein Foto des Haltepunktes Silwingen bei der Einweihung 1936 als Kalenderblatt zu sehen sein.
Ein Blick in ein Nachbardorf als Kalenderblatt.

Und eine Verlosung.
Alle die bis zum 28 November bestellt haben nehmen daran teil.
Die Gewinne:
1 Silwinger Tasse
2 Bücherpakete, 2 Bücher, mit von mir gestalteten Covern
3 Poster A4 mit Silwinger Motiven

Bestellt werden kann bei Facebook.
Oder hier:
Lothar Bauer, Silwingen 06869/509939 lothar@saargau-blog.de
Ortsvorsteherin Martina Neusius, Martina Neusius, Tel.: 06869/1091
ov-silwingen@merzig.de

Bestellung bitte bis zum 28 November.

Möglich das danach auch noch Bestellungen gemacht werden können.
Es wird frühzeitig darüber informiert.

Aus geliefert wird der Kalender um die Weihnachtszeit oder er kann bei mir abgeholt werden. ( Lothar Bauer, Mondorferstr. 49, 66663 Merzig)

Vielen Dank für das Interesse und die Bestellung.
Lothar Bauer, Historischer Arbeitskreis Silwingen

 

Pläne …

Was steht an!?
Buchvorstellung in Silwingen am 30 Nov im Bürgerhaus mit Lesung. Weitere Infos folgen.
Historischer Stammtisch im Winter 2019/2020
Kalender 2020
2 weitere Wanderungen 2020. Einmal rund um den Nackberg und ?
Wiederholung der letzten Wanderung durch Biringen, wahrscheinlich(?) Frühjahr 2020. Muss noch geklärt werden.

Wandbild fürs Silwinger Bürgerhaus. Wenn möglich. Aber zeitlich wird kein Termin gesetzt.

Bild könnte enthalten: Text

Gedenkstein 2 Weltkrieg

Der Gedenkstein der 79 Infanteriedivision der auf einer kleinen Verkehrsinsel am Ortseingang von Silwingen stand, ist aufgefunden worden. Diese Divison war 39/40 in unserer Gegend stationiert und hinterließ ihre Spuren durch Gedenksteine oder das Hinterlassen Ihres Mottos „Tapfer und Treu“. Der Gedenkstein wurde nach dem WK2 von Franzosen umgeworfen und hat dann einige Zeit dort gelegen. Der Opa eine Freundes hat ihn dann mit der Schubkarre zu seinem neu errichtet Haus gebracht und der Stein wurde dort als Fundament für die Treppe verwendet. ( Zeitzeugen) Als dann später die Straße und die Hofräume neu gemacht wurden, wurde er von seinem Platz entfernt und landet hinter diesem Haus beim alten Schuppen. Lag unter anderen Trümmern, wurde überwuchert und wurde vergessen. vor ein paar Jahren entdeckte ein Bewohner des Hauses den Stein, reinigte ihn und stellte ihn auch seine Terrasse. Um was es sich handelte wusste er aber nicht. Wir wurden jetzt darauf aufmerksam. Und hier das Foto. Gen

Bild könnte enthalten: Pflanze, Baum und im Freien

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Karte Silwinger Flurnamen

Fertig geworden und demnächst im Silwinger Bürgerhaus zu finden.
Möglich das es nächstes Jahr noch eine Zusatztafel mit Erklärungen geben wird …
Bevor die Tafel nicht im Bürgerhaus hängt wird es keine große Datei davon hier geben. Die Spannung soll ja ein wenig erhalten bleiben. Man bedenke auch die Arbeit die da rein gesteckt wurde. Vielleicht verkaufen wir es dann als Poster …

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Vor der Haustür

Bei uns vor der Haustür um 1960. Interessant der Blick in den Hausflur und die Fliesen … Meine Uroma!

Der Flur war immer dunkel. Die Haustür damals tagsüber bis in den Abend nicht abgeschlossen. Rechts ging es in die Scheuer, die nicht sehr groß war und bis unters Dach reichte. Links ging es ins kleine Wohnzimmer und gerade aus und dann links um die Ecke in die Küche, den Mittelpunkt des Hauses mit dem Chaise Lounge, dem alten Kohleofen und dem Schaaf …. Der Tür mit dem kleinen Fenster,d a wo es zum Speicher ging. Der Tür durch die es in den Keller ging, und zum einzigen Klo das sich damals im Haus befand. Im Winter immer kalt.

Silwinger Kapellenfest

Silwingen feierte Renovierung der Kapelle mit Hl. Messe und einem anschließendem Fest.

Das Festhochamt wurde von Pastor Frey zelebriert.
In einem Grußwort bedankte sich Ortsvorstherin Martina Neusius bei Allen die zur Renovierung der Kapelle und dem Gelingen des Festes beigetragen haben.
Der alte Wetterhahn, der jetzt neben der Kapelle steht, war Ihr dabei ein besonderes Anliegen und eine Erwähnung wert.

Ein Spendenscheck über 500 Euro dessen Erlös für die Kapelle bestimmt ist wurde von der Dorfgemeinschaft überreicht. Das Geld stammte aus dem Erlös des Bunten Abend Föösend 2019.

Für die musikalische Umrahmung sorgten der Kirchenchor Mondorf unter der Leitung von Waltraud Krompholtz sowie Pauline Kopp (Violine) und Fransesco Bernasconi (Klavier). Letztere sorgten später im Bürgerhaus auch noch für ein musikalisches Intermezzo.

Das Silwinger Kapellenfest wurde wegen des voraus gesagten schlechten Wetters ins Bürgerhaus verlegt. Was dem Fest keinen Umbruch tat und eine richtige Entscheidung war

Nach der Messe begaben sich die meisten Kirchgänger noch ins Silwinger Bürgerhaus um dort mit weiteren Gästen zusammen zu feiern.

Das Bürgerhaus konnte den Ansturm fast nicht bewältigen.
Auch viele Besucher aus den umliegenden Orten waren anwesend.

Das Fest wurde gestaltet vom Pfarrgemeinderat Mondorf/Silwingen unterstützt durch die Silwinger Jugendwehr und weiter ehrenamtliche Helfer.
Bei Kaffee und Kuchen, Waffeln, Würstchen vom Grill und weiteren Getränken kam es zu vielen interessanten Gesprächen.
Für die Besucher der Messe und auch des Festes lag eine kleine Festschrift zur Renovierung der Kapelle Maria Opferung Merzig-Silwingen 2019,
gestaltet vom Pfarramt Hilbringen , bereit.

Auch die Fotoausstellung „Rund um die Kapelle“ die vom Historischen Arbeitskreis Silwingen präsentiert wurde zog sehr viele Besucher an.
Gezeigt wurden ältere und neuere Fotos unserer kleinen Kapelle. Aber auch ältere Zeitungsausschnitte und weitere Informationen.

So eine geplante Friedhofserweiterung von 1967, die so aber nie zu Stande kam.

Die Fotos werden noch eine Weile in der Silwinger Kapelle ausgestellt und zwar an folgenden Terminen:
Sonntag den 25.08, den 01.09, den 08.09, den 15.09 und am 22.09.2019.