Archiv der Kategorie: Silwingen

Neuen Mitte Merzig

Sehr viel versiegelte Fläche und sehr wenig Natur. Warum wird aus der Neuen Mitte Merzig so ein Hype gemacht? Was ist so besonders daran? Ich kann da nichts Außergewöhnliches erkennen.
Was hat das Touristen zu bieten?
Und die Schankstraße im Hintergrund wird auch fast platt gemacht.

Ist möglicherweise ein Bild von außen

Das Tor zur Hölle – Der Tunnel von #Silwingen

.Das Tor zur Hölle – Der Tunnel von #Silwingen
Gebundene Ausgabe – 19. August 2021.
von Sascha Ruppenthal (Autor)

Ein junger Mann wird blutüberströmt aufgefunden, ist nicht ansprechbar. Zwei weitere Personen werden zunächst vermisst, bis schließlich ihre Überreste in Fetzen aufgefunden werden. Alle Spuren führen in einen alten Tunnel. Als Kommissar Fing die Ermittlungen aufnimmt, stößt er auf eine grauenvolle Legende. Sascha Ruppenthal erweckt die Legende zum Tor zur Hölle zum Leben in einem packenden Roman und beschreibt das grauenhafte Schicksal der Flüchtlinge die sich 1944 im Silwinger Tunnel versteckt hatten.
 

Das Tor zur Hölle - Der Tunnel von Silwingen - Sascha Ruppenthal

Gasthaus Ley/LHilgert. Etwa 1963/64.

Zu sehen Gasthaus Ley/LHilgert. Etwa 1963/64. Das Gasthaus wurde 1966/67 umgebaut und der landwirtschaftliche Teil verschwand. Noch mit dem linken Anbau. Dort war mal eine Brennerei. Links GerdaHilgert/Ley, im Kinderwagen Jürgen Hilgert, der andere kleine junge bin ich, das größere Mädchen?
Foto von Manfred Schwarz Silwingen.
Ist möglicherweise ein Schwarz-Weiß-Bild von Kind, steht, Fahrrad und Straße

Cafe in Reimlingen

Cafe in Reimlingen. Da wart Ihr sicher auch schon mal !? Und erinnert Euch an das Schwein mit den zwei Köpfen …
Früher auch sehr viel von Saarländern besucht.
03
Der Schneider Willy und ein Zöllner vom Seitert, weiß den Namen nicht mehr war aber schon in Pension, sind mal aus der Tür raus beim Reymond, als ich mit dem Schmitzen Pit dort gerade ausgestiegen bin. Die haben uns gar nicht mehr erkannt. Dann mit Mühe und Not das Auto gefunden, rein dort und dann Richtung Waldwisse/Silwingen abgedüst. Später haben wir sie dann wieder beim Willy in Silwingen in der Kneipe getroffen.

Ist möglicherweise ein Bild von Leder mit Sattlernaht, Ledergeldbeutel und Text „RESTAURANT-TABAC &RAYMOND CHEZ 44 YVONNE 2833544 REMELING 83 7. und 8. Schuljahr“

Gasthaus Ley Anfang der Sechziger

Im Hintergrund Gasthaus Ley/Hilgert. Vorne Ley Michel, der aus dem Gasthaus stammt, mit einem seiner Enkel Thomas auf dem Arm.
Rechts neben dem Gasthaus ein Schutthaufen. Dort befand sich früher die Kaäellenbuhn, Kegelbahn. Auch zu sehen die niedrige Mauer, rechts,  die zum Haus Weber/Thiel gehört. Dort führte früher auch eine Treppe hinauf.
Foto von Manfred Schwarz Silwingen.
Ist möglicherweise ein Schwarz-Weiß-Bild von Auto und außen

.Der „Rodener Berg

.Der „Rodener Berg“ mit dem Bahnübergang zwischen Dillingen und Roden am 20.08.1968. Bemerkenswert ist der Ostwind, der an diesem Sommermorgen die schwarzbraunen Rauchwolken der Koksbatterie 4 Richtung Wallerfangen drückt.

Ist möglicherweise ein Schwarz-Weiß-Bild von außen