Archiv der Kategorie: Saargau

Die schönsten Burgen und Schlösser im Saarland

Als neustes Rechercheobjekt habe ich das Buch „Die schönsten Burgen und Schlösser im Saarland“ von Eckart Sander aus dem Wartberg Verlag ,  in erster Auflage von 1999, als Fernleihe vorliegen.

Neben dem Hilbringer Schloss werden noch andere Schlösser aus unser Region dort vorgestellt.
Das Schloss Hausen in Rehlingen, das Itzbacher Schloss, das Fremersdorfer Schloss, das Hemersdorfer Schloss …
Was ja sonst in Saarlandbüchern nicht die Rege ist. Eher wird der Rheinfränkische Teil um Saarbrücken bevorzugt.

Vierzig Burgen und Schlösser werden Doppelseitig vorgestellt. Eines davon sogar aus Rheinland-Pfalz.
Wissenswertes über die Gebäude und ihre Geschichte wird dem Leser vermittelt. Und auch auf die Vorgängerbauten wird eingegangen. Details zu den Erbauern und Bewohnern vermitteln interessante Einblicke.
Das Ganze wird dann mit einer Anekdote vom oder der näheren Umgebung des Bauwerkes oder den beteiligten Personen abgerundet.

Es gibt mittlerweile eine Neuauflag beim Wartburg Verlag „Die schönsten Schlösser und Burgen“.
Manche Texte wurden aus dem Vorgänger Buch wurden übernommen. Andere neu geschrieben.
Die Fotos sind auch zum Teil neu.

Adventsgruß


Im Auftrag des Ortsrates Silwingen überreichten die Ortsvorsteherin Martina Neusius und deren Stellvertreterin Martina Peter den Senioren, am gestrigen Nikolausabend, ein kleines Präsent als Adventsgruß.
Wie wir wissen ist dieses Jahr alles etwas anders und auch der Seniorentag fiel leider aus.
Dieses kleine Präsent soll die momentane Situation ein wenig aufhellen und auf positivere Zeiten einstimmen.
„Dieser Gruß soll sagen: Viel Freude an den Weihnachtstagen. Bleiben Sie gesund und munter. Ihr Ortsrat Silwingen“.

Gespenster im Schloss?

Ich hab da was von einem Gespenst im Hilbringer Schloss gelesen!?
In diversen Büchern über Sagen und Geschichten in unserer Gegend habe ich dazu leider nichts gefunden. Was aber nicht heißt das es kein Gespenst dort gibt…
Hilbringen selbst ist in den erwähnten Büchern auch nicht sehr oft vertreten.
Aber vielleicht kennt ja Jemand noch alte Erzählungen und Geschichten über #Hilbringen.
Bild könnte enthalten: Innenbereich

Tour de Kultur – Das Hilbringer Schlösschen

Tour de KulturDas Hilbringer Schlösschen
(Längerer Text)
Am Wochenende eine kleine Tour gemacht und zwar im Hilbringer Schloss.

Obwohl das Schlösschen wie es auch genannt wird, schon 275 Jahre dort steht war es immer der Öffentlichkeit verwehrt.
Und Mancher der von Merzig kommend auf die Kreuzung zu fährt mag es auch übersehen haben, das oben am Schlossberg alles überragende barocke Bauwerk.

Erbaut wurde es 1745 von Christian Kretschmar, einem deutschen Baumeisters des Barock.
An selber Stelle soll die „Burg“ der Ritter von Hilbringen“ gestanden haben. Bei der es sich wahrscheinlich eher um ein sogenanntes „Feste Haus“ handelte und das um 1733 abgerissen worden sein soll.

Die Lage des Bauwerkes ist an markanter Stelle von Hilbringen zu finden.
Am Schlossberg gelegen, gegenüber der Hilbringer Pfarrkirche und oberhalb der schon lange existierenden Wegekreuzung, deren Hauptweg von Merzig kommend in den Saargau und dessen Höhen hinauf führt bis weit ins Lothringer Hügelland.

Tour de Kultur – Das Hilbringer Schlösschen weiterlesen