2 historische Wanderung

KORREKTUR! Sonntag den 13 Oktober

2. Wanderung des Historischen Arbeitskreises Silwingen.
Die „Biringer Runde“ unter dem Motto „Erbhöfe, Handelswege und tschechische Igel …“
Die Wanderung findet am Sonntag den 13 Oktober statt.
Start 9:30Uhr in Silwingen hinter dem Dorf in der Kurve.
Die Streckenlänge beträgt ungefähr 6/7km. Beachten sollte man die Steigung den Söllenberg hinauf und auch an entsprechende Kleidung und Schuhwerk denken.
Der Weg führt den Söllenberg hinauf, Richtung Biringen. Dort findet eine Besichtigung eines der Erbhöfe statt. Es werden interessante Bilder von Bringen während des WK II. gezeigt, ein wenig über die „krumme Meile“ erzählt oder den „Berg der Götter“ und Vieles mehr … Last Euch überraschen!
Unterwegs haben wir natürlich viele interessante Infos rund um die Geschichte unserer Region parat.
Ausklang mit einem gemütlichen Beisammensein mit original Silwinger Linsensuppe und Getränken.
Die Infotafel „Silwinger Flurnamen“, die fürs Silwinger Bürgerhaus bestimmt ist werden wir dort erstmals vorstellen.
Wir freuen uns auf viele alte, aber auch neue Gesichter bei unserer historischen Wanderung.

Bericht zur ersten Wanderung des „Historischen Arbeitskreises Silwingen“ am Pfingstsonntag 2019.

Langer Text!

Bericht zur ersten Wanderung des „Historischen Arbeitskreises Silwingen“ am Pfingstsonntag 2019.

Start der Wanderung war am Parkplatz des Heidwaldes, gegenüber dem ersten Windrad, um 9 Uhr 30.

Bis kurz vor halb zehn war noch keiner zu sehen, aber dann kam der große Ansturm.

Nach einer kurzen Begrüßung und Gesprächen begaben wir uns zum Anfang des Waldes und die historische Wanderung begann.

Das erste Thema bezog sich auf die Anfagnszeit des zweiten Weltkrieges und die Aktivitäten der deutschen Wehrmacht im Bereich des Heidwaldes.

Michael Osa zeigte dazu einige original Fotos aus dieser Zeit, die deutsche Soldaten in ihren Stellungen und Quartieren zeigten.

Am Windrad vorbei ging es dann in den französischen Wald das „Kirschholz“.

Dort befindet sich immer noch ein Panzergraben, der sich damals über mehrere Kilometer erstreckte. Heute durchzieht dieser Graben immer noch das gesamte Kirschholz.

Bericht zur ersten Wanderung des „Historischen Arbeitskreises Silwingen“ am Pfingstsonntag 2019. weiterlesen

Historische Wanderung an Pfingstsonntag!

Historische Wanderung an Pfingstsonntag!
Am Pfingstsonntag den 09. Juni 2019 lädt der historische Arbeitskreis Silwingen alle Interessenten zu einer historischen Wanderung ein. Thema und Schwerpunkte werden „2.Weltkrieg um Silwingen von 1938-1945″ und “ Die Kelten auf den Saargauhöhen“sein. Treffpunkt zur Wanderung ist der Parkplatz Eingang Heidwald neben Windrad um 9.30Uhr. Die Strecke wird maximal 4-5km betragen, es wird um festes Schuhwerk gebeten. Wir werden interessante und seltene Informationen in Wort und Bild zeigen. Für den kleinen Hunger ist gesorgt. Über rege Teilnahme würden sich Lothar, Michael und Markus freuen.

Bei zu schlechtem Wetter wird die Wanderung verschoben.

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Historische Wanderung Pfingstsonntag

Historische Wanderung an Pfingstsonntag!
Am Pfingstsonntag den 09. Juni 2019 lädt der historische Arbeitskreis Silwingen alle Interessenten zu einer historischen Wanderung ein. Thema und Schwerpunkte werden „2.Weltkrieg um Silwingen von 1938-1945″ und “ Die Kelten auf den Saargauhöhen“sein. Treffpunkt zur Wanderung ist der Parkplatz Eingang Heidwald neben Windrad um 9.30Uhr. Die Strecke wird maximal 4-5km betragen, es wird um festes Schuhwerk gebeten. Wir werden interessante und seltene Informationen in Wort und Bild zeigen. Für den kleinen Hunger ist gesorgt. Über rege Teilnahme würden sich Lothar, Michael und Markus freuen.

Ungefähre Route etwa 4km

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Die Route ein wenig verlängert 4,6 km

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

„1. Mondorfer Musiknacht mit Herz“ am 14 August 20 Uhr

Über 25 Jahre hat sich der maßgeblich zur Institution gewordene „Oldie-Abend“ als Musik- und Spendenveranstaltung einen Namen gemacht.

Und genau diesen Ruf wollen wir weiterführen, wohl wissend, dass die Fußstapfen, in die wir treten wollen, mächtig groß sind!

Dennoch sind wir mit mindestens dem selben Eifer dabei, das Erbe des Oldie-Abends in neuem Gewand weiterzuführen.

Wir freuen uns sehr, alle Bürger auch über die Landkreis-Grenzen hinaus zu unserer ersten Veranstaltung in dieser neuen Konstellation einzuladen und hoffen, dass wir mit toller Musik, viel Spaß und Freude viele Herzen erreichen werden, damit die Spenden viel Gutes tun können.

Ein ganz besonderes Event wird es sicherlich, wenn jeder seine Lieben – Familie oder/und Freunde – ebenfalls mitbringt.
.
.
Ein paar Worte zum Hintergrund unserer Veranstaltung:

Mondorf ist gemeinsam mit Silwingen seit jeher eine Gemeinde, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, für wohltätige Zwecke zu sammeln.

In den letzten 25 Jahren wurden im Rahmen des Oldies-Abends knapp 130.000 Euro gesammelt, die für die verschiedensten gemeinnützigen Zwecke verteilt wurden. Zum größten Teil wurden damit Organisationen unterstützt, die es sich auf die Fahne geschrieben haben, Kindern zu helfen.

Auch dieses Jahr werden sich die beiden Gemeinden zusammentun und ein Fest in neuem Gewand präsentieren, welches am 14.08.2018 um 20 Uhr beginnen wird und sicher bis in die Morgenstunden für tolle Stimmung sorgen wird.

Das Orga-Team rund um den Ortsvorsteher Carsten Weber konnte die Jugend und damit das Jugendzentrum JuZ Mondorf für sich gewinnen, unter deren „Flagge“ die Veranstaltung künftig geführt wird.

Natürlich steht auch bei dieser Veranstaltung der Gedanke im Vordergrund, zu helfen.

Künftig werden wir jedes Jahr prüfen, welche Institution gefördert werden soll. Dadurch werden wir jährlich wechselnd eine andere Organisation unterstützen.

Den Vorzug bekommt, wer sich für bedürftige Menschen einsetzt. Kinder liegen dabei im Besonderen in unserem Fokus.

Dieses Jahr soll der Erlös an zwei Organisationen gehen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, einmal Kindern die Möglichkeiten zu bieten, sich für die Zukunft besser zu wappnen. Denn Kinder sind unsere Zukunft.

Leider sieht genau diese Zukunft aber nicht immer rosig aus, für einige Menschen ist es schon eine Herausforderung, genügend auf dem Essenstisch zu haben. Genau da wollen wir eine Institution unterstützen, die es sich schon vor sehr langer Zeit zur Aufgabe gemacht hat, dafür zu sorgen, dass die schwächsten unserer Gesellschaft etwas zu Essen haben.

Hier also unsere diesjährigen Spendenempfänger:

– Lebenshilfe Merzig-Wadern/St.Wendel „Frühförderstelle“
– Tafel Merzig

Wir sehen uns alle am 14.08.2018 um 20 Uhr und freuen uns auf Dich und Deine Lieben!!!

das Orga-Team „1. Mondorfer Musiknacht mit Herz“

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Marmeladefabrik Fitten

Das Fitten eine Marmeladefabrik hatte, wußte ich.
Auch deren Standort.
Aber wie sie genau ausgesehen hat, davon hatte ich keine Ahnung.

Hier einige Bilder die die Marmeladefabrik und deren Standort in Fitten zeigen.

SR 3 Bus in Silwingen

Es handelt sich um das GuMo-Mobil ein VW-Bus aus dem Jahr 1978.
Die Reporter Isabel Sonnabend und Uwe Jäger sind früh morgens in unserem Land unterwegs auf der Suche nach Reportagen.
Am 25 Juli war der Bus beim internationalen Workcamp am Oberescher Weiher.
Machte in Silwingen vor unserer Tür halt um die Reportage abzuschicken. Und mußte dazu das WLAN des Freistaates Silwingen benutzen.

https://www.sr.de/sr/sr3/sendungen_a-z/guten_morgen/gumo_mobil/gumo_mobil_int_workcamp_oberesch100.html

 

hdr

Historische Infotafel „Die Silwinger Schulen“

Diese historische Infotafel wurde am 26 Mai auf dem Silwinger Frühlingsfest eingeweiht durch Hermann Josef Schmitz.
Deen ischten Dach
vum Freilingdfescht ön Solwingen ös vorbei. De.i Enweihung vum historischen Schulschild hott denn Hermann vun Moondroff gömaht we.i mir et erwort hunn. Vill erzöhlt vun freier wei et en där Sölwinger Schul sou woar.
Do kunnte mier känn besseren Schirmhär hunn. Vielen Dank!

 

Aufstellen des Rahmens: Klaus Neusius, Alfons Peter, Günther Dickmann

Einweihung der Infotafel mit Schirmherr Hermann Schmitz.

dav

Reges Treiben im Windpark Silwingen-Büdingen

Das hat der ein oder andere sich schon bemerkt.
Es werden die Rotorblätter der drei Windräder ausgewechselt damit diese ihre 20 Betriebsjahre ohne viele Probleme und Reparaturen über die Bühne bringen können.

Ob es in 20 Jahren aber so weiter mit den Strom erzeugenden Windrädern gehen wird?
Oder ist dann eine andere Stromerzeugungsart aktuell.

Der Silwinger Tunnel, doch das Tor zur Hölle!?

Erstmals Hinweise auf Zugunglück mit vielen Toten im Silwinger Tunnel gefunden.
Ingenieure der Deutschen Bundesbahn die vor einiger Zeit den Silwinger Tunnel auf Haltbarkeit inspizierten machten einen grausamen Fund. Eine Erdverwerfung im Mittelteil brachte eine große Anzahl von menschlichen Knochen zum Vorschein. Es könnte sich dabei Opfer eines Bahnunglücks, das zur Zeit des 2 Weltkrieges passiert sein soll und von dem man immer wieder im Internet liest, handeln. Genauere Untersuchungen müssen aber erst noch abgewartet werden. Höchst seltsam aber das nie Hinweise aus der Bevölkerung über solch eine Katastrophe kamen. Wurde das Unglück verdrängt oder waren doch gar höhere Mächte im Spiel?
Das „Tor zur Hölle“ könnte aber bittere Wahrheit werden …

Bundesweit bester Bio-Hofladen kommt aus dem Saarland Bioland-Marienhof in Gerlfangen

Bundesweit bester Bio-Hofladen kommt aus dem Saarland
Bioland-Marienhof in Gerlfangen ist die Nummer Eins in Deutschland

Rückblick Wanderfest und 10 Jahre Dorffreundschaft Silwingen/Rammelfangen

Rückblick Wanderfest und 10 Jahre Dorffreundschaft Silwingen/Rammelfangen
Sonntag, 17. September 2017

Facebook Seite – Silwingen, fre.ier onn haut!

Silwingen, fre.ier onn haut!
So der Name der neuen Facebook Seite.
Worum geht es dort?

Diese Gruppe dreht sich um Silwingen. Und wie der Titel sagt um Früher und Heute.
Alles was mit dem Dorf und seinen Bewohnern zu tun hat soll Thema dieser Gruppe sein. Aktuelles, historisches, Brauchtum, user Sprooch … gehören hier rein.
Die nahe Umgebung darf auch Thema werden.
Die große Politik wollen wir hier raus halten und uns politisch nur auf die nahe Umgebung und deren Angelegenheiten beschränken.

Text aus Paraple 33

Erschienen ist der Paraple 33 des Vereines Gau un Griis .
Die dreisprachige Literaturzeitschrift mit Schwerpunkt auf dem Dialekt unserer Region.
Weitere Informationen
http://www.gaugriis.com/
https://www.facebook.com/search/top/?q=gau%20un%20griis

Mit folgendem Beitrag bin ich dort vertreten:

Lothar Bauer
moselfränkisch / Merzig-Silwingen

Geschafft hunn ich eijentlich émmer wou annerscht …

Gewuhnt hunn ich émmer ém Soarland
äwer geschafft hunn ich méschtens wou annerscht.

Wä mier dann Sonndes oder Mendes morjens aus ém Soarland raus gefohr sénn
irend wou r
énn no Deitschland ém ze schaffen.
Dann hott mein Oma
émmer geso.ht „Pass óff dich óff“ ónn mach kenn dómmhétten

émmer schun seen soarlänner raus aus ihrem ländchen gefóhr um Aerwet ze fönnen oder ém me.i zou verdei.nen we.i dahähm
watt woar dat fier en kollon die uum wóchenunfang dat Soarland verloss hat.

On de.i selw Kolonn kommt òm wóchenénn we.ider zou réck
watt hun m
éhr us gefräht wenn mehr nôh Waldmohr komm sénn und dat Schild endlich gesé.hn hunn
„Willkommen im Saarland“

mier woren endlisch wieder dahemm
é
n usem kläänen ländchin
onn hunn us auf
èn goud soarlänisch Bei.er gefräht
den tressen den hunn mir och vermist
den göft et nämlich net iwerall en deitschland

äwer die mäschten soarlänner trenken ihr bei.er um leifschten um tressen

Och haut denekn ich manchmohl drunn wenn ich morjens no Letzenbursch schaffen foahren
wat mein Oma emmer gesoht hott

Pass óff dich óff …
ich wunnen emmer noch em soarland, do wou isch gebur senn.
schaffen den isch awer emmer noch wou anerscht

Kalter Mittwoch – Buß und Betttag …

 
Genutzt wurde er damals oft für das sogenannte „Kotelettenbraten“.
Ende der 70zige bis etwa Mitte der 80ziger veranstalteten die Silwinger Pfadfinder und später die Pilsköpp e.V.  an diesem Tag die sogenannte Schnitzeljagd.
Nach einer ausgelegten Strecke gelangten die Teilnehmer an einen „geheimen“ Ort in Feld, Wals oder Flur und konnten sich dort von der anstrengenden, bei jeder Witterung statt findenden Wanderung stärken.
Da der Buß- und Bettag weiterhin kirchlicher Feiertag ist, sind in manchen Bundesländern an diesem Tag Tanzveranstaltungen und der Betrieb von Geldspielautomaten und Spielhallen verboten.

Der frühestmögliche Termin ist der 16. November, der spätestmögliche der 22. November. Die Angaben für die einzelnen Jahre finden sich in der Liste der Termine der beweglichen Feiertage in Deutschland.

Im Jahr 1994 wurde beschlossen, den Buß- und Bettag als arbeitsfreien Tag mit Wirkung ab 1995 zu streichen, um die Mehrbelastung für die Arbeitgeber durch die Beiträge zur neu eingeführten Pflegeversicherung durch Mehrarbeit der Arbeitnehmer auszugleichen.

Handyempfang in Mondorf Silwingen …

 

Halbzeitbilanz des Merziges Stadtrates!

Ein Gespräch das von der SZ mit den Fraktionschefs der CDU und SPD geführt wurde.
Hier zu lesen:
https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/merzig-wadern/merzig/stadtrat-zieht-positive-halbzeitbilanz_aid-6838681

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!
Wollen wir es hoffen.
Nach dem der Handyempfang in beiden Stadtteilen eigentlich so Mitte September möglich sein sollte, wurde dies plätzlich verschoben

Besonders interessant für uns natürlich:
„Ende des Jahres wird für die Menschen in Mondorf und Silwingen die Mobilfunkversorgung ermöglicht. Dies gehört heute einfach zur Lebensqualität“,

Na dann sind wir mal gespannt und wollen uns positiv überraschen lassen.
Ansonsten müßte man den Handymast zwischen Silwingen und Mondorf einem anderen Zweck zu fügen.

Fotovernisage im Bistro „Alte Schule“ in Wehingen

Gleich um die Ecke
Am 10 Nov um 19 Uhr
Alte Oldtimer im Neandertal
Fotoclub Merzig

Noch ein Äppelfescht …

Da Viezfest in Merzig oder das Äppelfescht in Fremersdorf waren nicht die letzten in diesem Jahr und im Saargau.

Die Dörfer Borg, Tettingen und Butzdorf feiern am 14. und 15. Oktober ihr 21. Äppelfeschd.
Vielerlei Essen und Trinken rund um den Apfel aber nicht nur kann man dort probieren.
 
Weitere Infos im Wochenspiegel:

 

 

48 Merziger Viezfest

gerade am Laufen bis Mitternacht.
Wobei man sagen sollte das es früher mehr Stände gab. Und nur Stände aus Ortsteilen der Stadt Merzig. Heute oder schon einige Jahre sind auch Stände aus anderen Orten des Kreises Merzig dabei. Trotzdem sehe ich da ein wenig einen Rückgang der Beteiligten …

Mit dem Verein die Pilsköpp e.V. war ich dort einige Jahre auch aktiv dabei.

Pressemitteilung Bürgermeister Merzig

Plan Viezfest

Wobei man sagen so9llte das es früher mehr Stände gab. Und nur Stände aus Ortsteilen der Stadt Merzig. Heute oder schon…

Gepostet von Lothar Bauer am Samstag, 7. Oktober 2017