Archiv der Kategorie: Heimatkunde

Foto 1942. Silwingen

Vor unserer Haustür, Mondorferstr. 49. Das Wirts Ehepaar Ley, Nikolaus und X Ley/Weber?
Dahinter der Sohn Johann, Häns, der Vater von Gerda Ley/Hilgert.
Zöllner ?, vom Silwinger Zoll.
Die Ehefrau von Nikolaus war eine geb. Weber, meine Urgroßtante.

Das Eisengitter im Kellerloch gibt es immer noch. Eine Arbeit aus der Schmiede Weber, die früher im Haus war. E
Es wird uns alle überleben. Angerostet aber noch sehr massiv und schwer.

Foto 1943 Silwingen. Vor dem Haus

Meine Uroma, Oma und Fr. Schwarz aus Dillingen vor unserem Haus. Im Hintergrund das Haus von Michel Ley, heute Thomas und Elvira Haupert. Das Haus sieht noch anders aus. Muß also vor dem Umbau Ende der 40ziger gewesen ein. Im Schuppen war mal eine Brennerei.

So wie es aussieht muss dieser Schuppen/Anbau in dem sich zwischen den Häusern befindliche Garten gewesen sein. Und wurde dann später abgerissen.

Die Giebel waren damals noch zur Straße ausgerichtet. Haute ist das Haus viel höher und die Giebel sind parallel zur Straße ausgerichtet.

Das Haus Ley soll ungefähr Mitte/Ende der 40ziger umgebaut worden sein. Erhielt damals der Sohn Ley Michel von seinem Vater Nikolaus Ley.

Häns Ley, der Bruder von michel, ist 1949 aus der Gefangenschaft heim gekommen und erhielt die Wirtschaft. Nikloaus Ley ersteigerte die erste Schule und die Lehrerwohnung, Haus Ley Michel, 1910.

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Kind und im Freien