1870/71 Deutsch-Französischer Krieg vor 150 Jahren

1870/71 Deutsch-Französicher Krieg
Mit dem Beschuss des Völklinger Bergmanns- beziehungsweise Knappschafts-Krankenhaus, später Knappschaftslazarett Völklingen, am 2 August 1870 wurde die erste Kriegshandlung des Deutsch-Französichen Krieges eingeleitet, der eigentlich mit der französischen Kriegserklärung durch Napolen III. an Deutschland begann. Das Krankenhaus wurde durch Beschuß franz. Artillerie, zwei Kanonen, beschädigt.Niemand wurde verletzt.
 

Bundesweiter Warntag

Der bundesweite Warntag findet erstmals am 10. September 2020 statt und wird ab dann jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September durchgeführt. Am gemeinsamen Aktionstag von Bund und Ländern werden in ganz Deutschland sämtliche Warnmittel erprobt. Pünktlich um 11:00 Uhr werden zeitgleich in Landkreisen und Kommunen in allen Ländern mit einem Probealarm die Warnmittel wie beispielsweise Sirenen ausgelöst.
https://warnung-der-bevoelkerung.de/
Feuerwehrsirene, Sirene, Alarmierung, Alarm, Warnung

Foto Pixabay

 

Street Art „Bäume kühlen Innenstädte“ …

Eben in der Innenstadt entdeckt. Kann man als Streetart bezeichnen die auf verschiedene weise umgesetzt werden kann.
„Street Art ist illegale, künstlerische Intervention im urbanen Raum. Sie richtet an ein öffentliches Publikum.
Eine Kunstart die auch provozierend und kritisierend wirkt. Oft auch direkt auf aktuelle Themen eingeht aber auch nur zur Spaß an der Freud. Auf jeden Fall kostenlos und ein globales Phänomen.

Bild könnte enthalten: Baum, Pflanze, Himmel und im Freien

Bild könnte enthalten: 1 Person, Auto, Baum, Pflanze und im Freien

Unsachgemäße Tierhaltung

Unsachgemäße Tierhaltung und Ähnliches! Es gibt ja da Viele die haben immer nur ne große Fresse, aber wenn solche Fälle auf treten und auch noch in der Nähe wird trotzdem nichts getan oder gesagt. Man kann ja die Nachbarn oder die Leute im Dorf nicht… Oder es wird einfach ignoriert. oder gesagt man kann ja eh nichts tun. Und das ganze Tierleid kann ich damit ja nicht verhindern. Nein das nicht aber man kann in diesem Moment dem oder diesen Tieren helfen. Und wer wegschaut kann auch bestraft werden.

Wir schauen nicht weg und werden alles dagegen unternehmen

Kawaii, Panda, Kaninchen, Bär, Weiß, China, Hund, Vogel

Foto Pixabay

Eröffnung des Haltepunkts Silwingen am 7.August 1936

07.08. Eröffnung des Haltepunkts Silwingen am 7.August 1936. Hausnummern von heute.
Plan aus dem Kreisarchiv Museum Schloss Fellenberg

49 dort wohne ich. Mein Uropa regte sich immer über die Bahnkunden auf die vom Zug kamen und dann sein Plumsklo, das rechts neben dem Haus stand, benutzten gerade wenn er sich dort hin begeben wollte. Irgend wann war es ihm dann zu viel und er warf es um und endlich kam eine Toilette in den Keller …

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Trockenheit und Wasser

Das Amt weist darauf hin, dass Rinder, Pferde und Schafe zwar über eine etwas höhere Hitzetoleranz verfügen als Menschen, aber spätestens bei Temperaturen von über 30 Grad auf schattenlosen Flächen leiden. „Mindestens ebenso wichtig wie der Schatten ist die ständige Versorgung mit frischem Wasser“, erklärt xxx Amtstierärztin . Während langer Hitzeperioden rechne man bei Kühen mit einem maximalen Wasserbedarf von 100 Litern, bei Pferden von 60 Litern und bei Mutterschafen von 18 Litern pro Tier und Tag.