Die Wüstung Süssingen

Weiß jemand etwas über diese Wüstung oder hat entsprechendes Material?
Das Süssinger Haus findet man oben auf der Karte die von 1882 ist.
Im Bereich der Biogasanlage liegen die Süßinger Flure.
Süßingen ist im Verzeichnis der Wüstungen des Saarlandes zu finden.
Ein Hof dieses Namens ist auf einer Karte von 1882 bei der jetzigen Mülldeponie Fitten, gegenüber der Kompostanlage der Stadt Merzig, eingezeichnet.
Es könnte sich um die Überreste des Dorfes Süßingen gehandelt haben.
Süßingen wird erstmals 1578 erwähnt, „Sohn des Webers von Süßingen“.
1846 wird Süßingen als zu Fitten zugehörige Siedlung erwähnt.Und umfaßt 1-2 Gebäude.

Süssingen (376)
Lk. Merzig, Gde. Fitten, Gde. Hilbringen und Gde. Ballern.
Nördlich von Silwingen, südwestlich von Fitten, nahe der Straße Hilbrin-
gen-Waldwisse. In den Fluren 17 und 18 (gen. Homburg) der Gemarkung
Hilbringen finden sich 1830 die Distriktbezeichnungen Auf den Süssinger-
brunnen, Unter der Süssinger Acht, Süssinger Acht, Ober der Süssinger
Acht, Unter dem Süssingerbrunnen. Bärsch führt in seinem Ortschaftsver¬
zeichnis den Wohnplatz als 1846 aus einem Haus bestehend (6 Bewohner)
auf.
A) Kat. A. Merzig, Parcellar-Plan Gemeinde Hilbringen, Urkataster 1830, M. 1:1250.
— Finkartei (Kommission).
B) F. Hellwig, Wü. Saargebiet. — K. Hoppstädter, Gesch. Landeskunde, S. 97. —
M. Müller, ON Regbez. Trier II, S. 53.

B) F. Hellwig, Wü. Saargebiet. — K. Hoppstädter, Gesch. Landeskunde, S. 97. —
M. Müller, ON Regbez. Trier II, S. 53.
Sutelingen
A. H. Jungk nennt bei der Beschreibung des Lehens von Johann, Herr von
Kirkel, (nach Andreae, Gen. Saraep., S. 364) einen Ort Sutelinga. Mehr ist
darüber nicht bekannt.
A) Jungk, Reg. S. 146 Nr. 503.
B) F. Hellwig, Wü. Saargebiet.