„Für die Tiere ist jeder Tag Treblinka“

„Als der jüdische Nobelpreisträger Isaac Bashevis Singer diese Worte schrieb, war er dem Holokaust entkommen, hatte aber die tödliche Verfolgung am eigenen Leib verspürt, das Haus seiner Familie war angezündet worden. Charles Patterson skizziert in seinem gleichnamigen Buch die Entwicklung der industrialisierten Tötung von Tieren.

Gepostet von Lothar Bauer am Sonntag, 4. September 2016

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.