Schlagwort-Archive: Merzig

Wie Merzig auf die Landkarte kam … Vortrag

so der Titel des Vortrages von Vortrag von Dr. Justus Nipperdey.

Johann Christoph Beers ‚Beschreibung des Saar-Stromes‘ (1690)

Seit wann gibt es ausführliche Beschreibungen der Saar-Region – und welche Rolle spielt Merzig dabei? Diesen Fragen geht der Historiker Dr. Justus Nipperdey (Universität des Saarlandes) anhand der ersten buchförmigen Beschreibung der Saar von 1690 nach.

Di 19:30Stadtbibliothek Merzig

Am Sonntag, 17. Dezember, startet die Museumsbahn Losheim zu einer weiteren Nikolausfahrt, dem Ereignis für Familien in der Vorweihnachtszeit.

Im Hochwald fährt sie noch die Dampflok.
Auch bei uns ist sie vor 100 Jahren das erste Mal gefahren.
Sicher ein eindrucksvolles Ereignis für die damalige Zeit.
Schnaufend und rauchend vom Mondorfer Bahnhof kommen an Silwingen vorbei und dann im Tunnel verschwindend ins Lothringer Land hinein …

http://museumsbahn-losheim.de/

Am Sonntag, 17. Dezember, startet die Museumsbahn Losheim zu einer weiteren Nikolausfahrt, dem Ereignis für Familien in der Vorweihnachtszeit.

Nachtspaziergang durch Merzig

Interessante Wanderung mit dem Nachtwächter durchs nächtliche Merzig.
‘Erzählt wurde unter anderem von Gustav, Regler, Reb Mosche Merzig bis zum krommen Nekla.
Durch die Postraße zur Peters Kirche runter zum Seffersbach. An diesem vorbei in die untere Altstadt zum Halfenhaus zurück Richtung Rathaus.
Und aus dem Leben und Wirken eines Nachtwächters hat man auch erfahren. Der auch dafür sorgte das Betrunkene wieder sicher heim kamen. Sich um das dunkle Gesindel kümmerte und vor Bränden warnte.
Hat Spaß gemacht und auch das Wetter hat mit gespielt.

Stadtrat Merzig diskutierte den Haushalt 2018 …

13 Dezember
Und was sollte anderes dabei rauskommen wie eine Erhöhung der Steuern.
Die Grundsteuer B soll um 15 Prozent auf dann 395 Prozentpunkte erhöht werden. Liegt damit aber noch unter dem Landesdurchschnitt.
Grundsteuer A (für landwirtschaftlich genutzte Grundstücke) und Gewerbesteuer sollen aber unverändert bleiben.

Der Nachtwächter kommt

Am Freitag den 15 Dezember lädt er zu einer Führung durch die Stadt Merzig ein.
Die nächtliche Runde führt an vielen Sehenswürdigkeiten  vorbei und durch die Gassen des historischen Stadtkerns.
Im Gepäck hat er auch die ein oder andere Anekdote und Information aus der Vergangenheit.

 

Wegwerfwahn von Lebensmitteln – genormte, makellose Lebensmittel …

… sind natürlich besser! So wird uns vorgegaukelt.

Wer meint eine krumme Möhre schmeckt anders oder schlechter als eine gerade, der Norm ( wer ist für solche verquere Normen verantwortlich?) entsprechende. Der hat einen am Sender!
Fern der Norm und doch viel Besser …
Zeichnung “geerntete Motten/Möhren”

Mit einer Aktionswoche will das saarländische Umweltministerium der Lebensmittelverschwendung den Kampf ansagen.
saarbruecker-zeitung – die-welt-im-wegwerf-wahn

“Dass der Handel den Erzeugern nur makellose Ware abkauft, verschärft das Problem. 20 Prozent der landwirtschaftlichen Produkte landeten gar nicht erst im Laden, sagt Hans Lauer vom Bauernverband Saar. Sie würden untergepflügt oder an Tiere verfüttert. Und das obwohl „der Salat mit Hagelschaden ja nicht schlechter ist, nur weil er Löcher hat“, sagt Lauer.”

November Impressionen

Oberhalb der Biogasanlage Fitten. Vom Homberg, Flur Silwingen, fotografiert.

Im Bereich der Biogasanlage liegen die Süßinger Flure.
Süßingen ist im Verzeichnis der Wüstungen des Saarlandes zu finden.
Ein Hof dieses Namens ist auf einer Karte von 1882 bei der jetzigen Mülldeponie Fitten, gegenüber der Kompostanlage der Stadt Merzig, eingezeichnet.
Es könnte sich um die Überreste des Dorfes Süßingen gehandelt haben.

Süßingen wird erstmals 1578 erwähnt, “Sohn des Webers von Süßingen”.
1846 wird Süßingen als zu Fitten zugehörige Siedlung erwähnt.
Und umfaßt 1-2 Gebäude.

 

Martinsumzüge im Saarland

Der Martinsumzug in Silwingen findet am Freitag den 10.11.2017 statt.
Um 18 Uhr starte der Zug an der Kapelle .
Weite rgeht es über die Bannholzerstraße, die Mondorferstraße, den Domperberg zum Bürgerhaus.

Dort gibt es bei einem großen St.Martinsfeuer die traditionelle Brezel für die Kinder.
Aber auch für die Eltern und alle Bürger ist für Speiß und Trank gesorgt.

http://www.sol.de/archiv/news/Die-Termine-der-Martinsumzuege-im-Saarland-2017-Uebersicht,104987

Windräder auf dem Gau

Gibt es einige. Von Silwingen bis Perl im Dreiländereck sind es rund 30.

Auf französischer Seite, im Windpark Waldwisse – Launstroff, waren ganze 9 geplant.

Eines dieser 9 Windräder wäre sehr nahe an den kleinen Ort Biringen herangekommen.

Die Gemeinde Rehlingen-Siersburg klagte gegen diesen Bau.
Es ging dabei nicht gegen die Windkraft an sich, sondern an die Massierung auf den Saargauhöhen entlang der deutschen-französischen Grenze.

Nun kam es zum Kompromiss und es werden nur 8 gebaut.
Das nächste 1500m von Biringen entfernt.

Da Land des weiten Blickes, der Saargau, wird dann um einige große Monumente reicher.
Ob es einem nun gefällt oder nicht, oder ob diese in die Landschaft passen.

Windpark Waldwisse/Launstroff – Gemeinde Rehlingen-Siersburg vermeldet

Einigung beim Windpark auf der Grenze – Windpark Launstroff-Waldwisse

Plan mit den 9 Windrädern.

 

Weintrauben, Weinfest …

Traubenzeit ist oder war.

Aber die Perler Wein- und Kellertage kommen noch.
Vom 27.-30.10.2017

Die Winzer laden Sie in ihre Keller in und bieten Wein und regionale Spezialitäten. Und Livemusik.

Viele Vereine beteiligen sich an dem Fest und beleben es durch eigene Angebote. Im Vereinshaus findet parallel zu den Wein- und Kellertagen eine internationale Kunstausstellung statt

Weitere Infos:
http://www.perl-mosel.de/freizeit-tourismus/wein-in-perl/perler-wein-und-kellertage.html

 

Wein gab es auch schon mal in Silwingen.
Vor etwa 100 Jahren wurde in vielen Orten in unserer Gegend Wein angebaut.

Aber zuletzt der “Silwinger Schüttelfrost” auf dem kleinen Weinberg von Ewald Johannes.

Rummelbòòtzen – Brauchtum

Rommelbotzen sieht man bei uns keine mehr. Woher auch nehmen? Weil man Rommeln oder Rüben auf keinem Feld in unserer Umgebung mehr findet. Früher wurde das Vieh damit gefüttert, aber heute scheint man da auch anderes Futter ausgewichen zu sein. Ob dieses neuwertige Futter aber besser ist als die alte Rommel …

Die Futterrübe wurde durch die Umstellung auf Silomais aus unserer Region verdrängt.

Rummelbooze oder Rummelbòòtzen: Saarland

Im Saarland und einigen Regionen der Pfalz ist derselbe Brauch verbreitet, die Rübenfiguren werden dort Rummelbooze genannt, was ebenfalls als „Rübengeist“ zu übersetzen ist. Rummel steht für Futterrübe und Booze für Verkleidung/Vermummung (vgl. Faasebooze für Personen, die ein Fastnachtskostüm tragen). Der Rummelbooze wird im Saarland meist vor der Haustür oder auf eine Fensterbank gestellt, damit er von außen gut sichtbar ist. Üblich war früher auch eine Verkleidung mit einem weißen Leintuch. Im Saarland hatte der Brauch seinen Höhepunkt in den 1920er bis 1950er Jahren. Insbesondere die Umstellung der Landwirtschaft auf Mais- statt Rübenanbau sorgte jedoch dafür, dass der Brauch heute fast ausgestorben ist. In Niedaltdorf versucht die Dorfgemeinschaft den Brauch jedoch seit einigen Jahren wieder aufleben zu lassen. Ein Bauer baut die Rüben eigens deshalb wieder an. 2012 entstanden so 160 Rummelboozen.[1]

In den 60ziger Jahren wurden Rommeln noch sehr oft als Laternen für St. Martin verwendet. Abfackeln konnten diese nicht.

https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCbengeistern

Merziger Weihnachtsmarkt …

Weihnachten steht vor der Tür!
Naja noch nicht so bald und zu mild für den Winter ist es auch noch.
Aber man kann sich schon mal eine Blockhütte die bis zu 16 Personen fast auf dem Merziger Weihnachtsmarkt, der vom 30.11.-24.12.2017 dauert mieten. Ob privat, als Firma …

Alles weitere findet man hier:

48 Merziger Viezfest

gerade am Laufen bis Mitternacht.
Wobei man sagen sollte das es früher mehr Stände gab. Und nur Stände aus Ortsteilen der Stadt Merzig. Heute oder schon einige Jahre sind auch Stände aus anderen Orten des Kreises Merzig dabei. Trotzdem sehe ich da ein wenig einen Rückgang der Beteiligten …

Mit dem Verein die Pilsköpp e.V. war ich dort einige Jahre auch aktiv dabei.

Pressemitteilung Bürgermeister Merzig

Plan Viezfest

Merziger Heimatmuseum wird zu Büroräumen umgestaltet …

Nicht das ganze Fellenberg Museum mit dem Kreisarchiv wird geschlossen, sondern die Dauerausstellung der Heimtexponate im ersten Stock.
Dort kommen nun die Büros der Kreis-Tourismusgesellschaft hinein.

Man höre:
“Der Vorstand der Kulturstiftung habe sich allerdings gegen eine komplette Schließung des Museums ausgesprochen. Lediglich die Dauerausstellung zur Kreisheimatgeschichte im ersten Obergeschoss solle aufgegeben werden. Das ebenfalls im Schlossgebäude untergebrachte Kreisarchiv soll ebenso erhalten bleiben wie die repräsentativen Museumsräume im Erdgeschoss, in denen regelmäßig Kunst-Ausstellungen zu sehen sind.”

Dann wollen wir hoffen das das so bleibt.
Denn, wenn die Kulturstiftung sich selbst der Kultur enthebt, braucht es eine solche auch nicht.
Und man hat ein weiteres Sparpotential …

 

Saarländische Kommunen erhalten Jobtabletten

Aha, also für den Fall der Fälle will man also gewappnet sein.
Die Frage ist dann aber auch in wie weit die Jodtabletten vor dem Supergau des französichen Atomkraftwers Cattenom, das schon über 40 Jahre alt ist, helfen werden.

Mehr zu Cattenom

Letztes Ortsratsprotokoll

Zwar schon einige Zeit her, aber hier kann man nun sehen und lesen welche Themen die letzte Ortsratssitzung in Silwingen hatte:

Protokoll der Ortsratssitzung in Silwingen vom 16.05.2017
Beginn:  19:33 Uhr Ende der Sitzung:  20:30 Uhr
OV Martina Augustin eröffnet die Sitzung und begrüßt die Anwesenden. Die Mitglieder des Ortsrates sind nach ordnungsgemäßer Einladung in beschlussfähiger Zahl anwesend. Form und Frist der Einladung entsprechen den Anforderungen.
TOP 1: Bürgerfragestunde
Alfred Maurer bittet darum, die Zuschüsse, die bisher den  „PilsKöpp“ zugeteilt wurden, anderen guten Zwecken zuzuführen. Er übergibt die zuletzt zugeteilten 50 € an die Ortsvorsteherin. Der OR bedankt sich bei den Pilsköpp.
Anlieger rund um den Kastanienbaum bitten darum, zukünftig mehrere Abfallbehälter für die Laub-entsorgung zur Verfügung zu stellen und diese im Herbst in höherer Anzahl auch  zu entleeren. Sie bitten im Herbst um Unterstützung durch die Stadt, da der Aufwand für die Reinigung extrem hoch ist  (zum Teil mehrere Stunden pro Reinigungsvorgang). Die OV spricht das Thema bei der Stadt an.
TOP 2: Planung Seniorentag 2017
Der Altentag findet am 27. August in Mondorf statt. Nach einer Messe im Bürgerhaus werden ein Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen serviert. Der Kindergarten wird keine Aufführung machen. Die OV von Mondorf und Silwingen führen weitere Detailplanungen durch. Der OR ist einstimmig für dieses Vorgehen.
TOP 3:  Situation Containerplatz
OV Augustin informiert, dass bei der letzten wilden Müllablagerung am Containerplatz ein Adressaufkleber gefunden wurde und der Verursacher ausfindig gemacht werden konnte. Die Stadt wird ein Verfahren einleiten.
Der Vorschlag, die Container weg von der Landstraße am Silwinger Friedhof zu platzieren, fand keine Zustimmung.  Auch der Vorschlag, die Container ganz abzuschaffen und die an der Müllkippe Fitten platzierten Container zu nutzen, wurde abgelehnt. Der OR verständigte sich auf das Vorgehen, zunächst ein Schild mit einem Hinweis auf eine stattfindende Videoüberwachung anzubringen und die abschreckende Wirkung zu prüfen.
TOP 4 Fertigstellung der Decke im Bürgerhaus
Die Fertigstellung der Decke im Bürgerhaus wird noch in 2017 angestrebt. Geplant ist eine Aktion im Herbst vor St. Martin.
Die alten Gardinen waren nicht mehr brauchbar. Als Alternativen stehen selbst nähen oder nähen lassen zur Wahl. Der OR erkundigt sich nach den Kosten. Als Farbe für die neuen Gardinen wird von allen Terrakotta favorisiert.
TOP 5 Planung Frühlingsfest 2018
Die Feuerwehr hat informiert, dass sie Probleme damit haben, an Pfingsten genügend Leute zu aktivieren. Pfingsten scheint als Termin nicht optimal. Der OR stimmt mehrheitlich dafür, das WE nach Pfingsten vorzusehen. OV Augustin fragt bei der Feuerwehr diesen Termin an. Die Planung soll schnellstmöglich angegangen werden.
TOP 6 Grillmeisterschaft der Stadtteile
OV Augustin informiert, dass bisher keine Meldungen für eine Teilnahme an den Grillmeisterschaften der Stadtteile vorliegen. Es wird keine Teilnahme angestrebt.
TOP 7 Teilnahme am Fest in Rammelfangen
Der OV von Rammelfangen hat eingeladen, am 10. September am Fest  teilzunehmen unter dem Motto „10 Jahre Freundschaft mit SIlwingen“. Eine Abordnung aus Silwingen wird auf jeden Fall teilnehmen. Die Silwinger Bevölkerung ist eingeladen, an einer gemeinsamen Tanzvorführung teilzunehmen. Ein entsprechender Hinweis soll im Amtsblatt erfolgen.
TOP 8 Mitteilungen, Anregungen, Anfragen
OV Augustin informiert, dass am Bolzplatz illegal abgelagerter Mutterboden an geeigneter Stelle verteilt und bereits durch die Stadt eingesät wurde.
Die Abdeckung am Sandkasten wurde in letzter Zeit mehrmals nicht wieder korrekt aufgezogen. OV Augustin bittet darum, dass jeder, dem ein solcher Zustand auffällt, sich die Mühe macht, die Abdeckung wieder korrekt aufzuziehen.
Martina Augustin, Ortsvorsteherin

Foto – Trierer Straße in Merzig 1983

1983, Kneip an Kneip in Merzigers Trierer Straße und heute …

Und dann die tollen Saarfürstschilder. Links oben am Eck de “Kontzen Stracken” heute Saarfürsteck. Dann der Drugstore, die Pinte ( Winter.Schengel/Schengelchen) und der City Pub. Die Destille und dann kam das Kino.

Brunnenfest 2001 mit Forever Young

Dat woaren noch Zeiten! Der ausführende Verein “Pilsköpp Silwingen”, den ich noch mit gründete, und das Fest sind nun auch Geschichte …

Die besten Jahre des Brunnenfestes. Wobei man die ersten Jahre nicht vergessen sollte, da stand der Kommerz noch nicht so weit im Vordergrund …

Handyempfang in Mondorf und Silwingen läßt auf sich warten …

Tja, und das auch noch  ohne Gründe zu nennen.
Wollen wir hoffen das das nicht ein “Berliner Flughafen” im Saargau wird und bis zum St. Nimmerleins Tag dauern wird …

Dann bin ich mal gespannt welche Gründe irgend wann angegeben werden, warum die Inbetriebnahme des Funkmastes zum angegebenen Termin nicht möglich ist.
Die Informationsveranstaltung zu diesem Ereignis, das ja nun nicht statt findet, findet trotzdem statt

Der Merziger Stadtpark soll aufgewertet werden

Dann lassen wir uns mal überraschen was dabei herauskommt.
Auf jeden Fall soll der Stadtpark Grün bleiben, nein nicht politisch sondern natürlich. Ansonsten hat er das Wort Park nicht verdient.
Die Saline ist auf jeden Fall eine tolle Sache.

Früher gab es sogar mal einen Minigolfplatz dort drinnen.
Und eben dieses Häuschen

Der Stadtpark 1965

“Am Donnerstag, 31.08.2017, 19:00 Uhr, findet im Nebenzimmer des Restaurant “Dionysos” in der Stadthalle eine Informationsveranstaltung für alle interessierten Bürger zur Umgestaltung des Merziger Stadtparks statt.
Die Neugestaltung umfasst u. a. das Ersetzen der alten Spielgeräte durch neue, teils barrierefreie Spielgeräte. Zudem ist eine gesonderte Zone mit Sportgeräten speziell für Senioren vorgesehen. Am östlichen Rand des Parks zum Bahndamm hin soll ein neuer Abenteuer-Spielbereich angelegt werden. In Richtung des alten Hallenbades ist ein Themen-Spielbereich „Wasser“ vorgesehen, direkt angrenzend ein Spielbereich vor allem für Kleinkinder. Die weiteren Planungen werden im Rahmen der Informationsveranstaltung vorgestellt.
Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.”

Hermann Hesse in Merzig …

Das Fellenberg Museum in Merzig wird Hermann Hesse und seinem Sohn Bruno Hesse eine Aquarell-Ausstellung und eine Reihe von Veranstaltung widmen.

„Zwischen Sommer und Herbst“ Aquarelle aus dem Tessin Hermann Hesse & Bruno Hesse zum Thema “Zwischen Sommer und Herbst – Aquarelle aus dem Tessin so die Ausstellung.
Eröffnung Samstag, 16. September 2017, 17 Uhr

Am 16. September 2017 wird im Museum Schloss Fellenberg im saarländischen Merzig eine Ausstellung ” eröffnet mit Aquarellen von Hermann Hesse und seinem Sohn Bruno Hesse. In den darauffolgenden Tagen und Wochen schließt sich eine interessante Reihe von Hesse-Veranstaltungen daran an. Weitere Informationen:

Die weiteren Veranstaltungen:

Sonntag, 17. September, 15 Uhr
Über die Bedeutung und Aktualität von Hermann Hesse als Schriftsteller
“Auf den Einzelnen kommt es an!”
Vortrag von Dr. Volker Michels, Herausgeber der Werke und Briefe Hermann Hesses

• Samstag, 23. September, 11 Uhr und 15 Uhr
Buchvorstellung „Der Garten von Hermann Hesse“ – Von der Wiederentdeckung einer verlorenen Welt
Buchvorstellung mit Dipl.-Biologin Eva Eberwein

Sonntag, 1. Oktober, 17 Uhr
Hesses Frauen
Lesung mit Bärbel Reetz

Sonntag, 8. Oktober, 18 Uhr
“Sonntags um 6 – Menschen, die etwas zu sagen haben.”

• Sonntag, 22. Oktober, 17 Uhr
Hesses-Traum – Hermann Hesse in allen Facetten
Lesung mit musikalischer Umrahmung

Weitere Infos und Preise beim Museum Schloß Fellenberg

Hermnn Hesse Archiv