Schlagwort-Archive: Ausstellung

Infos zur geplanten Ausstellung des 100 jährigen Eisenbahnjubiläums

Infos zur geplanten Ausstellung des 100 jährigen Eisenbahnjubiläums im Fellenberg Museum Merzig.

„Wie Sie sicherlich erfahren haben, erfolgen im Museum Schloss Fellenberg Umstrukturierungen, beispielsweise wird die „Dauer-Heimatkunde-Ausstellung“ umorganisiert.

Aufgrund dieser Maßnahme wird unsere geplante Ausstellung in diesem Jahr nicht zu realisieren sein.
Allerdings werden wir für den 1. November 2017 im Museum auf das Jubiläum aufmerksam machen und auch die Presse darüber informieren, dass eine Ausstellung in Planung ist. Hoffen wir, dass wir sie in 2018 dann wirklich realisieren können.Wir werden uns bei Ihnen melden, sobald wir mehr Informationen dazu haben.“

1. Historischer Abend Silwingen

Der historische Abend soll dem interessierten Silwinger Bürger die Vergangenheit näher bringen.
Er soll aber nicht als reine Informationsveranstaltung gesehen werden.
Es geht auch darum zu vorhandenen Themen und Informationen Ergänzungen, Verbesserungen und neue Informationen beizutragen.

Aufgehoben ist nicht Aufgeschoben. Der 1. Historische Abend in Silwingen findet am 21 Oktober im Silwinger Bürgerhaus statt.
Schwerpunkt – Alte Fotos von früher

Veranstaltung zum 1 Weltkrieg

Vor 100 Jahren tobte immer noch der erste Weltkrieg.
Auch die Jahrhundert Katastrophe genannt.

90 Km von uns entfernt auf den Schlachtfeldern um Verdun waren die großen Schlachten zwar geschlagen, aber einzelne Gefechte gab es immer noch.
Die schweren Kämpfe hatten sich an andere Standorte verlagert.
Zum Beispiel nach Flandern.  Ein Schwerpunkt war die Stadt Ypern in Belgien.

Ausstellung: Der Totale Krieg in Flandern (Ypern u.a.)
03.06.2017 – 31.12.2017
Ort: Flanders Fields Museum, Grote Markt 34, 8900 Ypern
Veranstalter: Flanders Fields

Die Mohnblume wurde das Symbol der Schlachten in Flandern.

Gedicht des kanadischen Lieutenant Colonel John McCrae
https://de.wikipedia.org/wiki/In_Flanders_Fields

 

 

 

Tag des offenen Gartens

Am Sonntag dem 25 Juli findet der Tag der offenen Gartentür 2017 in Rheinland-Pfalz und dem Saarland statt.

 

Viele Gartenfreunde in den beiden Bundesländern öffnen zu diesem Anlaß ihren Garten und teilen ihr Gartenglück mit interessierten Gartenbesuchern.

Dieser Tag bietet Gartenfreunden die Möglichkeit einen Blick über den Gartenzaun zu werfen, sich Anregungen zu holen und viele interessante Gespräche zu führen.

Dieser Tag ist  ein wichtiger Bestandteil bei den Bemühungen Gartenkultur zu erhalten und zu bewahren.

Sicher befindet sich ein „offener Garten“ auch in ihrer Nähe.

Die Gärten sind von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.
Andere Öffnungszeiten sind angegeben.

https://www.gartenbauvereine.de/saarland_rheinland-pfalz/aktionen/themen/tag-der-offenen-gartentuer

Historische Aktivitäten

Da habe ich dieses Jahr noch einiges vor!

Historische Bildervorführung am Altentag von Mondorf/Silwingen am 27 August im Bürgerhaus in Mondorf.

Historischer Abend in Silwingen im Oktober ( genaues Datum wird demnächst genannt )

Angeregte Ausstellung im Fellenberg Museum in Merzig Anfang November
Zum Hunderjährigen der Bahnlinie Merzig-Bettelainville

Beitrag für die Zeitschrift Saargeschichten
Zum Hunderjährigen der Bahnlinie Merzig-Bettelainville

Bücherschrank zwischen Perl und Apach

Im Dreiländereck, zwischen Perl und Apach, in einem ehemaligen Zollhäuschen befindet sich der kleine aber feine Bücherschrank.
Eröffnet wurde der Bücherschrank  am 03. Februar 2016.
Das alte Zollhäuschen bekam nur wenige Meter von der deutsch-französischen Grenze seinen neuen Standort und die neue Aufgabe.

Sogar  ein bequemen Sessel ist vorhanden.
Man findet Bücher aus allen drei Ländern: Deutschland, Luxemburg und Frankreich.

Ein öffentlicher Bücherschrank ist ein Schrank mit Büchern, der dazu dient, Bücher kostenlos, anonym und ohne jegliche Formalitäten zum Tausch oder zur Mitnahme anzubieten.
Man darf jederzeit Bücher entnehmen und diese zum Lesen mitnehmen; ob man sie zurückbringt, behält, tauscht oder nicht, entscheidet jeder Nutzer selbst.

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96ffentlicher_B%C3%BCcherschrank

Heute am 21 Mai ist der Internationale Museumstag

Der Internationale Museumstag findet dieses Jahr, heute am 21 Mai,  zum 40 mal statt.
Der Internationale Museumstag wird jährlich von einem wechselnden Motto begleitet :
Spurensuche. Mut zur Verantwortung!

Auch Merzig und die dortigen Museen sind vielfach vertretet:

Expeditionsmuseum Werner Freund  
B-Werk Besseringen
feinmechanische Museum Fellenbergmühle
Museum Sammlung Zimmer – Rainer Fetting und die Maler vom Moritzplatz im Stadtteil Hilbringen, Hollandstraß 10:
Museum Schloss Fellenberg –
Ausstellung SAARART11 sind Werke der Künstler: Peter Baus, Christian H. Cordes, Katharina Krenkel, Lisa Marie Schmitt, Paul Schneider, Sabrina Sperl

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen

 

Zollmuseum in Habkirchen

Den alten Zoll in Silwingen kennt ja noch Jeder!?
Ein Museum gibt es dort leider nicht. Und auch nicht mehr den alten Schlagbaum.
Man kann sich aber in Habkirchen über die Zollgeschichte informieren.
Geöffnet am  am 21. Mai – Neuer Flyer ist erhältlich

„Am Sonntag, 21. April 2017, hat wie an jedem dritten Sonntag im Monat, von 14.00 bis 17.00 Uhr das Zollmuseum in Habkirchen geöffnet. Das Museum befindet sich in den Räumen des alten Zollamtes direkt an der Europäischen Freundschaftsbrücke an der Blies. In dem kleinen Museum wird die 300jährige deutsch-französische Zollgeschichte unserer Region an der Grenze, die immer wieder die Nationalität ändern musste, nochmal lebendig. Interessante Gegenstände aus dem Berufsalltag der Zöllner, aber auch historische Schriften und Bilder aus der langen Geschichte dieser Zollgrenze, warten darauf von den Besuchern entdeckt zu werden.“

https://de.wikipedia.org/wiki/Zollmuseum_Habkirchen

https://www.facebook.com/saargau/posts/1183619215082532

 

Historischer Abend Silwingen 21 Okt

Der historische Abend soll dem interessierten Silwinger Bürger die Vergangenheit näher bringen.
Er soll aber nicht als reine Informationsveranstaltung gesehen werden.
Es geht auch darum zu vorhandenen Themen und Informationen Ergänzungen, Verbesserungen und neue Informationen beizutragen.

Aufgehoben ist nicht Aufgeschoben. Der 1. Historische Abend in Silwingen findet am 21 Oktober im Silwinger Bürgerhaus statt.
Schwerpunkt – Alte Fotos von früher

Kurd Laßwitz Preis Nominierungen

Die Nominierungen für den Kurd Laßwitz Preis 2017 sind raus.
Was ist der Kurd Laßwitz Preis .

3 meiner Cover wurden in der Sparte Beste Graphik zur SF (Titelbild, Illustration) einer deutschsprachigen Ausgabe, erstmals erschienen 2016: nominiert.
Lothar Bauer für das Titelbild zu Christian Kathans (Hrsg.) „Die Bibliothek der Tränen“ (Beyond Affinity)
Lothar Bauer für das Titelbild zu Ralf Boldts (Hrsg.) „Hauptsache gesund!“ (p.machinery)
Lothar Bauer für das Titelbild zu „Nova“ 24″ (Amrûn)

Hier alle Nominierungen. Herzlichen Glückwunsch Allen.

Bester deutschsprachiger SF-Roman mit Erstausgabe 2016:
Arne Ahlert: „Moonatics“ (Heyne)
Andreas Brandhorst: „Omni“ (Piper)
Christopher Ecker: „Der Bahnhof von Plön“ (Mitteldeutscher Verlag)
Marc Elsberg: „Helix – Sie werden uns ersetzen“ (Blanvalet)
Horst Evers: „Alles außer irdisch“ (Rowohlt)
Matthias Falke: „Sternentor – Enthymesis 5.3“ (Begedia)
Frank Hebben: „Im Nebel kein Wort“ (Begedia)
Jo Koren: „Vektor“ (Atlantis)
Karsten Kruschel: „Das Universum nach Landau“ (Wurdack)
Jens Lubbadeh: „Unsterblich“ (Heyne)
Gabriele Nolte: „Blumen vom Mars“
Karla Schmidt: „Die Neunte Expansion 11: Ein neuer Himmel für Kana“ (Wurdack)
Thomas Thiemeyer: „Babylon“ (Knaur)

Kurd Laßwitz Preis Nominierungen weiterlesen

Das Meer kommt ins Saarland…

wer jetzt meint das haben wir doch schon so ähnlich mit der Völklinger Fischzuchtanlage. Naja …

Die MS Wissenschaft macht auf ihrer Tour vom 24 April bis 8 Oktober durch Deutschland auch 2x im Saarland Halt.
In Saarbrücken vom 09.05. – 14.05.2017 und in Saarlouis vom 15.05. – 18.05.2017.
mit der Ausstellung „Meere und Ozeane“

Erfahren Sie mehr über Vergangenheit und Zukunft der Ozeane und über ihre Bedeutung für die Menschen, das Klima und das Leben auf der Erde.

https://ms-wissenschaft.de/ausstellung/tour-2017/

Tag der Astronomie in Deutschland 2017

Der Astronomietag ist ein jährliches Ereignis, das von Amateurastronomen und astronomischen Gesellschaften einiger Länder ausgerichtet wird, um einer breiten Öffentlichkeit die Astronomie und allgemein die Naturwissenschaften näher zu bringen und ihr Interesse dafür zu wecken.[
In Deutschland wird der Astronomietag seit 2003 von der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) koordiniert.
Jedes Jahr zu einem anderen Datum.

25. März 2017: Thema „Sehenswertes an der Sonnenbahn“. Es geht um Objekte entlang der Ekliptik.
https://de.wikipedia.org/wiki/Astronomietag

Aber man kann auch einfach nur mal so abends oder nachts in die Sterne gucken. Und sich der „Unendlichkeit“ und Größe des Universums bewußt machen.

Die Sternwarte am Petersberg lädt alle astronomisch Interessierten herzlich zum Besuch der Sternwarte am diesjährigen Tag der Astronomie, dem 25. März, ein.
Um 18:30 Uhr öffnen sich die Türen der Sternwarte für Gäste und Besucher.

Um 19 Uhr beginnt der Vortrag „Planeten des Sonnensystems“, der sich am Thema des Astronomietags orientiert. Nach dem Vortrag findet eine Demonstration des Peterberger-Halbmeter-Teleskops (PHT) in der Nordkuppel der Sternwarte statt.

Bei gutem Wetter wird in der Nordkuppel und auf dem Beobachtungsplatz neben der Sternwarte beobachtet (letzteres kostenfrei).
http://sternwarte-peterberg.de/2017/astrotag2017/

Fotoausstellung Merziger Unfallfotos aus alten Zeiten in der Fellenbergmühle

Fotoausstellung Merziger Unfallfotos aus alten Zeiten in der Fellenbergmühle

Der Merziger Hauptkommissar Anton Schulz hat über Jahrzehnte mit seiner Fotokamera Unfälle festegehalten.
Eine Auswahl dieser Bilder zeigt ab November die Fellenbergmühle in Merzig. Vor allem Fotos aus den 50er und 60er Jahre werden dort zu sehen sein
6. November bis 18. Dezember sowie 1. bis 22. Februar 2017. Öffnungszeiten des Feinmechanischen Museums Fellenbergmühle (Marienstraße 34, 66663 Merzig): dienstags bis sonntags, 14.30 bis 17 Uhr.

Quelle: Saarbrücker Zeitung 29.10.2016

hotel-roemer

Hotel Römer Merzig, alte Postkarte

Wie das Saarland zum Autoland wurde …

WIE DAS SAARLAND ZUM AUTOLAND WURDE
Auf den Spuren der Automobilwirtschaft an der Saar
Vortrag mit Dr. Hans-Christian Herrmann, Historiker und Archivar

In keinem anderen Bundesland nimmt die Automobilindustrie eine derart bedeutsame Rolle ein wie im Saarland. Sie stellt hier die meisten Arbeitsplätze und leistet nach Angaben der IHK auch den größten Beitrag zur Wertschöpfung.

In der Villa Lessing in Saarbrücken
Eintritt frei

Saar-Polygon Ensdorf Eröffnung

ERINNERUNG AN 250 JAHRE BERGBAU: SAAR-POLYGON WIRD HEUTE ERÖFFNET

ENSDORF: Danke an Salvatore für dieses schöne Foto vom Sonnenuntergang am Saar-Polygon auf der Bergehalde Duhamel. Das zentrale Denkmal, das an das Ende von 250 Jahren Steinkoglebergbau im Saarland erinnert, wird heute feierlich eröffnet. Ab sofort kann man die 30 Meter hohe Skulptur, deren Idee von zwei Berliner Architekten stammt, auch begehen.

Fotoausstellung „AUTOMOBILE“ im Landesarchiv des Saarlandes

Spannende Ausstellung im Landesarchiv:
Noch bis Ende des Monats ist die erfolgreiche Fotoausstellung „AUTOMOBILE“ geöffnet. Wie hat das Auto in der Vergangenheit das Saarland und seine Menschen erobert? 100 großformatig reproduzierte Fotografien zur automobilen Geschichte des Saarlandes.
mehr Infos wie Adresse und Öffnungszeiten hier: www.saarland.de/213789.htm

Ausstellung 1Weltkrieg

Quelle: https://www.facebook.com/Mandelbachtal/

Vor hundert Jahren tobte im Herzen Europas der 1 Weltkrieg.
Eines der hrößten Schlachtfelder dieses Krieges, auch die Urkatastrophe des letzten Jahrhunderts genannt, befand sich nur rund 90 km von uns entfernt.
Bei klarem wetter soll man den Kanonendonner wie Donnergrollen auf den Saargauhöhen gehört haben.

Gezeigt wird die Ausstellung „Mitten in Europa – Der Erste Weltkrieg“, die vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. (VDK) erstellt wurde, ergänzt um die Ausstellung „Der Erste Weltkrieg – Zwischen Grenzgebiet und Heimatfront“ des Instituts für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. Außerdem werden Exponate der Mandelbachtaler Heimatvereine und Arbeitsgemeinschaften aus dieser Zeit gezeigt.

„Anhand von Dokumenten, Fotografien, Landkarten und Schaubildern werden die Ursachen des Ersten Weltkrieges, der vor 100 Jahren auch in unserer Region stattfand, sein Verlauf und die Folgen insbesondere für die Menschen in unserer Region dargestellt!“ so Manfred Pfeiffer, Vorsitzender des Verkehrsvereins und Initiator der Ausstellung. „Die Saargegend und die Pfalz waren während des gesamten Ersten Weltkrieges Durchmarschregion und Etappe und überall entstanden Lazarette. Die Versorgungslage verschlechterte sich ständig. Im Frühjahr 1915 wurde zuerst das Brot rationiert, danach weitere Nahrungsmittel und der Winter 1916/17 war für die Bevölkerung ein Hungerwinter“

Ein wichtiges Thema der Ausstellungen sind auch die technischen Neuerungen, die dem Krieg den Charakter einer menschenverachtenden Materialschlacht gaben: Maschinengewehre, Flugzeuge, U-Boote, Panzer und nicht zuletzt Giftgas führten zu einer völlig neuen Wahrnehmung des Krieges durch die Soldaten, die Folgen der neuen Waffen waren grauenvoll.

Die Ausstellung ist während der gesamten Sommerferien im Mandelbachtaler Rathaus zu sehen und wird vor Ort unterstützt durch die Kreissparkasse Saarpfalz und die Gemeinde Mandelbachtal. Besucht werden kann sie während der Öffnungszeiten des Rathauses von Montag bis Freitag: Vormittags von Montag bis Freitag jeweils von 8:30 bis 12:00 Uhr und nachmittags am Montag und Donnerstag von 13:00 bis 15:30 Uhr, sowie am Mittwoch von 13:00 bis 17:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
—————–

kwk1-1

Merken

Merken

Merken

Merken

Die Saar … Im Fluß der Zeit Saarpartie

Die Ausstellung präsentiert anhand historischer Fotos die Veränderungen der Saarbrücker Stadtmitte an und auf der Saar und vermitteln Einblicke in längst verflossene Zeiten.

Vom 12.07.2016 bis 18.10.2016
Stadtarchiv,Deutschherrnstraße 1,66117 Saarbrücken
www.saarbruecken.de/stadtarchiv

Die Saar (frz. la Sarre, lat. Saravus, lux. Sarr) ist ein Fluss in Frankreich (Lothringen, Elsass) und Deutschland (Saarland, Rheinland-Pfalz) und mit 235 Kilometern[1] Fließstrecke der längste Zufluss der Mosel. Das Einzugsgebiet ist 7.431 Quadratkilometer groß.
https://de.wikipedia.org/wiki/Saar

Decimus Magnus Ausonius, 4. Jahrhundert n. Chr.
„Kaum darf ich rühmen die Dhron, noch preis ich die seichte Lieser
und kann auch das Lob nicht singen des winzigen Salmbaches,
weil mir die Saar längst winkt im wogenrauschendem Kleide.
Schiffbar ist sie und langhin dehnte den Weg sie,
dass an der Kaiserpfalz sie müd zur Mosel sich bette.“

2 Silwinger Pfingstfest

  1. Silwinger Pfingstfest

Mein Resümee zum Fest.
Das Wetter spielte diesmal leider nicht mit.
Es war zu kühl. Das hinderte viele Leute daran Silwingen zu besuchen.

Positiv war auf jeden Fall das man wieder viele Silwinger und Leute aus der Umgebung zu einem Schwätzchen oder einem Bierchen traf.

Meine historische Fotoausstellung fand zwar Beachtung aber doch nicht die, die ich erwartet habe.
Eigentlich sind es immer die Selben die sich für die Fotos interessieren.
Durch das kalte Wetter drängten die Leute natürlich ins warme Bürgerhaus um dort zu essen oder sich aufzuwärmen. Was ja auch verständlich ist.
Dadurch ging die Ausstellung und die geplante Bildervorführung unter.

Nächstes Jahr sollte es wieder ein Pfingstfest geben, werde ich keine Ausstellung mehr machen.
Der Aufwand ist zu groß und das Interesse zu gering.

Es besteht aber durchaus die Möglichkeit einer extra Bildervorführung im Bürgerhaus.
Und auch weiterhin werde ich alles historische über unseren kleinen Ort sammeln und auf eine Chronik hin arbeiten.

Wir werden es sehen …

Bahnhof Silwingen …

gab es den wirklich auf der ehemaligen Bahnstrecke Merzig-Bettelainville?

Hielt in Silwingen damals wirklcih auch ein mal ein Zug, oder waren die Silwinger dazu verdammt auf ewig zum Mondorfer Bahnhof zu pilgern?

Diese, und auch andere Fragen, werden am Pfingstsonntag auf dem 2. Silwinger Pfingstfest beantwortet.
Ausstellung am 15 Mai im Bürgerhaus Silwingen.
Fotos und Zeichnungen aus der Silwinger Vergangenheit und der Region

2 Silwinger Pfingstfest 14 und 15 Mai

2pf

2.Silwinger Pfingstfest

auch in diesem Jahr veranstalten wir wieder unser erfolgreiches und rundum gelungenes Pfingstfest zum zweiten Male. Dazu lädt die Dorfgemeinschaft Silwingen mit allen Helfern und Gönnern am 14.und 15.Mai zum Rammelfangerplatz am Bürgerhaus in Silwingen ein.
Unser Fest steht wieder unter dem Motto „Silwingen stellt aus“, an dem viele Menschen Ihre Waren präsentieren und verkaufen werden. Mit dabei werden wieder sein Jutta Wahlen mit Ihren schönen kreativen Töpferwaren, Eva Schill unterstützt uns natürlich mit breitem Spektrum Ihrer floralen Künste. Heinz Ziegler lockt mit leckeren Honigsorten und handgefertigten Kerzen. Birgit Weidig entzückt uns mit Selbstgestriktem und Filzraritäten. Gewinnen konnten wir auch eine Tupper-dame, die uns ihre Neuigkeiten in Küchensachen darbieten wird. Liane Kopp verrät uns neue Geheimnisse der Reinigungstechnik . Kulinarisch geht’s weiter mit Sebastian Hoffmann, der uns das Ergebnis seiner Legehennen anbieten wird, hierbei nicht zu vergessen die leckeren selbstgemachten Nudeln.
Lothar Bauer , Experte in Sachen Dorfhistorie und Hobbykünstler seinesgleichen wird nicht fehlen dem Gelingen beizutragen.
Ihr Zutun und Ihre Fachkompetenz in Gesundheitsfragen wird uns Ana Fredel, wie auch schon im letzten Jahr, zum Fest einbringen.

An unsere Kinder wird natürlich gedacht sein mit einer Hüpfburg, Ponyreiten durch den Heidwaldhof, Basteln und Schminken mit Christine, Lara, und Leoni. Ebenfalls starten wir dieses Jahr zum ersten Male eine Spielzeug-und Kinderkleiderbörse.
Eines unserer Höhepunkte wird auch das allseitsbekannte „Kuhfladenbingo“ aus dem Allgäu sein, erstmalig im großen Stil im Saarland und dies live in Silwingen!
Den Auftakt wird uns die traditionelle Traktorparade geben mit einem schönen Rund-Korso, wie im letzten Jahr, zu der jetzt schon hiermit alle Interessierten mit Ihren alten Schmuckstücken eingeladen sind zum Gelingen des Festes beizutragen. Der Musikverein Büdingen gibt sein Stelldichein und wird das Fest wieder musikalisch umrahmen.

Freuen sie sich am Pfingstwochenende auf unser traditionelles Pfingstfest mit vielen Attraktionen und einem Gaumenschmaus wie aus

Festablauf- Terminplan

Samstag:
19.00Uhr Musikalischer Dämmerschoppen mit Dj Tom

Sonntag:
10.00 Uhr Aufstellung der Oldtimertraktoren in der Mondorferstraße, mit anschließendem
Korso.
11.15 Uhr Eröffnung durch Ortsvorsteher Georg Axt und dem Schirmherren Herrmann
Schmitz.
11.30 Uhr Musikalische Traktorparade mit Einfahrt zur Festwiese.
12.00 Uhr – Eröffnung (Bonverkauf) und Verkauf Mittagessen(Mehlknödel mit
Speckrahmsoße, Bratkrompern und Appelschmier
Alternativ: Rostwurst, Currywurst, Pommes, Schwenker
– Musikalische Umrahmung durch den Musikverein Büdingen.
– Verkaufsstart der Kuhfladenbingo-Lose durch die Jugendfeuerwehr
– Eröffnung „Silwingen stellt aus“, Kinderkleider-und Spielzeugbörse
13.45 Uhr Historische Foto-und Filmvorführung durch Dorfhistoriker Lothar Bauer im
Bürgerhaus
14.00 Uhr Eröffnung und Verkauf Kaffee/Kuchen/Eis
Basteln und Kinderschminken mit Christine, Leoni und Lara, Ponyreiten durch
den Heidwaldhof. Feuerwehr-Hüpfburg.
14.45 Uhr Vortrag durch Heilpraktikerin Ana Fredel (AnaVital) im Sitzungssaal
Thema: „Vitales altern – aus der Schatzkiste der Naturheilkunde“
15.45 Uhr Start des Kuhfladenbingos: „die Kuh kommt aufs Feld“!