Presseschau

Nicht ganz regelmäßig aber doch nicht zu selten oder dem Anlass entsprechend werde ich hier eine Presseschau verschiedener
Internetangebote und Zeitungen vorstellen.

Die Neuigkeiten folgender Seiten, Online Publikationen
und Zeitungen … bieten dem Leser einen Ausschnitt der Ereignisse unserer Region:

Das Neuste von der „Region Saargau„,
Saarländische Online Zeitung
Saarbrücker Zeitung
Wochenspiegel

Aber sicherlich werde ich mich nicht auf diese beschränken sondern auch mal eine Ausnahme machen.

Berichte und Wissenswertes aus der Region werden sich

 

Lesung am Freitag den 09. Dezember in der Villa Fuchs in Merzig

Frauentexte im Dezember

Merzig – Nicht ganz weihnachtlich geht es zu bei der Lesung am Freitag den 09. Dezember in der Villa Fuchs in Merzig. Eva Coenen, Schauspielerin am Kinder-und Jugendtheater Überzwerg in Saarbrücken, liest heitere und auch nachdenklich machende, auf jeden Fall aber unterhaltsame Texte von Frauen für Frauen.

Veranstalterin ist der Frauennotruf Saarland in Kooperation mit der Frauenbeauftragten des Kreises Merzig-Wadern. Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

An diesen Abenden werden auch originelle Zeichnungen der Dillinger Künstlerin Brigitte Morsch zu erwerben sein, die diese bei der Feier zum 25jährigen Jubiläum des Frauennotrufs gefertigt hat. Ein Großteil des Erlöses kommt der Arbeit des Frauennotrufs Saarland zugute.

Pressespiegel der Saarländischen Online-Zeitung SOZ

In unregelmäßigen Abständen und ohne Wertung Neues und Interessantes aus der Online Zeitung für unabhängige Informationen:

Die ersten Wissenschaftler der Welt berichten vom Klimawandel

29. November 2011

Viele indigene Völker haben eine enge Beziehung zu ihrer Umgebung und können

Die Innu im Nordosten Kanadas sagen, dass die Klimaveränderung die Wildtiere beeinflusst – Foto© Dominick Tyler/Survival

Zum Auftakt der UN-Klimakonferenz in Durban fordert Survival International, das ökologische Wissen und die Kenntnisse indigener Völker im Kampf gegen den Klimawandel zu berücksichtigen. Indigene Völker vom Amazonas bis in die Arktis haben in der Regel den kleinsten ökologischen Fußabdruck, da sie oft seit Tausenden von Jahren nachhaltige Lebensweisen praktizieren. Dennoch leiden sie stärker unter den Folgen des Klimawandels als andere Gruppen. Sie tragen zudem die Hauptlast der Maßnahmen zur Minderung des Klimawandels, zum Beispiel durch Biotreibstoffe, Staudämme und Naturschutzmaßnahmen. -> Gesamten Artikel lesen »

 

Jetzt kann die Volksabstimmung zum Saarbrücker Jahrtausendprojekt Stadtmitte am Fluss ruhig kommen

29. November 2011

Saarland verfügt über große Erfahrung mit Hokus Pokus

Glosse von Oliver Drecksack

Als Erfolg für die Demokratie wertet der saarländische Sozen-Chef und Leiter der SPD-Zukunftswerkstatt ‚Demokratie und Freiheit‘, Heiko Maas, die Durchführung der Volksabstimmung zum Projekt Stuttgart21. Maas sieht darin ein „Plädoyer für die Einführung von Volksentscheiden auch auf Bundesebene“. Selbst die Linke schreit ständig nach Volksabstimmungen und lebt vor wie sie die Parteibasis in ihre Entscheidungen mit einbezieht. Linken Leitlemming Linsler liebt seine Parteibasis über alles und die findet Onkel Rolf einfach zum knutschen. Selbst die CDU ist jetzt für Volksabstimmungen und findet, das über das Saarbrücker Projekt „Stadtmitte am Fluss sogar saarlandweit abgestimmt werden soll. -> Gesamten Artikel lesen »

Die "Region Saargau" vermeldet:

Auf der Internetseite der Region Saargau sind folgende neue Meldungen eingetroffen:

Gisingen mit cleverer Idee zur Förderung des Ortes

logo.png

 

Mit einer neuen und innovativen Idee will der Förderverein „Bewahren und Erneuern Gisingen“ neue Einnahmen akquirieren, die dann z. B. Projekten zum Erhalt und zur Aufwertung des Ortsbildes zu Gute kommen werden.

Ortseingangsgestaltung Saargau läuft weiter auf Hochtouren
Altforweiler, Berus, Bisten; Überherrn, Wohnstadt, Bedersdorf, Düren, Gisingen, Kerlingen, Rammelfangen, Fürweiler, Gerlfangen, Oberesch, Mechern – die Liste der Saargau-Orte, in denen das Projekt Ortseingangsgestaltung angelaufen ist, wird immer länger.
Durch die trockene Witterung in den letzten Wochen konnten vielerorts laufende Maßnahmen vorangetrieben und neu begonnen werden …

 

 

ARD-Wirtschaftsmagazin PLUSMINUS – Schwere Vorwürfe gegen Arbeitsagentur Saarbrücken

ARD-Wirtschaftsmagazin PLUSMINUS – Schwere Vorwürfe gegen Arbeitsagentur Saarbrücken

17. November 2011

Womöglich Schaden von mehreren hunderttausend Euro entstanden

Saarbrücken – Bei der Bundesagentur für Arbeit im Saarland sollen jahrelang illegale Leiharbeiter Aufgaben von Beamten und Angestellten übernommen haben. Das berichtete das ARD-Wirtschaftsmagazin PLUSMINUS in seiner Ausgabe von gestern Abend. Nach Angaben des Saarländischen Rundfunks soll ein ehemaliger Bereichsleiter der Behörde mehrere Bildungsträger zu rechtswidrigen Zugeständnissen gedrängt haben. Wer im Fortbildungsgeschäft bleiben wollte, musste als Gegenleistung eigene Mitarbeiter für die Arbeitsagentur abstellen. -> Gesamten Artikel lesen »

Silwinger Mittelalterfest & Weihnachtsmarkt

Der gestrige Abend war ein voller Erfolg für die Initiatoren des Silwinger Mittelalterfest & Weihnachtsmarkts

Viele der fast 400 Einwohner des kleinen Saargau Ortes folgten dem Aufruf der Herolde und schauten sich das gelungene Spektakel an.
Aber auch aus den benachbarten Dörfern und dem Partnerort Rammelfangen kamen die Besucher.
Für Speis und Trank war ausreichend gesorgt und jede durstige Kehle wurde gestillt

Neben den Kindern   Silwingens sorgten für mittelalterlichen Flair:

Die Bärtigen Handwerker
alte Handwerkskunst praktisch dargestellt

 

Die Herren von Meinsberg,
Heerlager und Schaukämpfe

 

Highlight war die Feuershow der Söldnerschaft Societas Draconis  ( Facebook Seite )

Fast eine halbe Stunde begeisterte die Truppe mit Ihren Feuerspielen und riß die Menge immer wieder zum Applaus hin.
Der Höhepunkt dabei war sicher das Feuerrad das von einem einzelnen Akteur virtuos geführt wurde.

 

Besonders hervorheben muß man das die Akteure ganz oder auf einen großen Teil Ihrer Gage zu Gunsten des Silwinger Kindergarten verzichteten.

Dieses mittelalterliche Spektakel wird nächstes Jahr sicher seine Fortführung erleben.

 

 

Die "Region Saargau" vermeldet:

Auf der Internetseite der Region Saargau sind folgene neue Meldungen eingetroffen:

Neues Mitglied im Bunde der Saargau- Direktvermarkter kommt aus Altforweiler
Der Neue im Reigen der Direktvermarkter, Josef Bor, bereichert das Sortiment um selbstgebrannte Schnäps und Liköre.
Hergestellt natürlich aus original SaargauObst aus eigenen Anbau.

Saargau-Dorfladen mit großem Auftritt in der Saarbrücker Zeitung
Die Zeit der guten alten Tante Emma Läden ist leider vorbei.
Wir hatten in meiner Kinderzeit deren zwei im Ort ( Merzig-Silwingen).
Gisingen kann sich glücklich schätzen einen Dorfladen zu haben der an die gute alte Zeit anknüpft.

Ob sich die Dorfläden auch in anderen Orten integrieren können und werden ist sicher nicht überall der Fall.
Dörfer mit einer kleineren Einwohnerzahl bieten dafür sicher nicht die gewünschte Infrastruktur.

Wünschen würde ich es mir aber schon.

 

Fundstücke

Fundstücke können Gegenstände sein aber auch interessante Eindrücke oder Orte …

Bei diesem Fundstück handelt es sich um einen touristischen Geheimtipp.
Gefunden habe ich diesen beim Stöbern in der Saarbrücker Zeitung in älteren Beiträgen:

Der Weg der Steine – Wanderung zum Steinbruch

Ein Besuch wird uns das auf jeden Fall wert sein.

Und ein touristischer Geheimtipp – noch.
„Das Baumaterial für die sechs Meter dicken Mauern der Festung stammt nicht nur von der Humburg“, sagt Baus, aber jene sei der einzige Steinbruch auf heutigem Saarlouiser Stadtgebiet (Gemarkung Beaumarais, Anfahrt über den Donnerborn in Wallerfangen). Umgeben ist die Anhöhe von Limberg (Wallerfangen) und Teufelsburg (Felsberg), von wo auch Festungssteine stammen.

Der Name Hum-burg sagt es aber eigentlich auch schon.
Humburg bezeichnet auch einen mittelalterlichen Burgwall.
Teile dieser Burganlage sind nur dem geübten auge ersichtlich.

Am einfachsten und schnellsten findet man den „Humberg“ in dem man sich zum Flughafen Düren begibt.
Entlang des Flugplatzes Düren geht es weiter zum Steinbruch auf der „Humburg“

Nächstes Jahr werden wir diesen Ort besuchen und darüber berichten.

Unser Haus in den 20zigern

Merzig-Silwingen, Mondorferstr 49
Wie man an den Wagenrädern und Werkzeugen der Männer erkennen kann befand sich dort eine Schmiede.
Das Haus wird an die 200 Jahre alt geschätzt.

Eine Karte (Silwingen) von 1850 die ich mit einer aktuellen verglichen habe bestätigen das sich am Platz unseres Hauses damals auch schon ein Gebäude befand. Das werde ich alles noch genauer dokumentieren.

Meine Vermutung aus einer „Holzbalkeninschrift“, bei der ich 1827 entzifferte könnten sich bestätigen.
Im Grundbuchauszug werde ich mal sehen wie weit die Daten dort vorliegen.

Der Zweite von links ist mein Urgroßvater. Der Erste von Links sein Onkel, ein Schmiedemeister.

Saargau Blog in der SOZ

In der SOZ, der Saarländische Online Zeitung,gibt es heute einen Hinweise auf meinen Saargau Blog.

Die SOZ berichtet unter dem Motto „Zeit für unabhängige Informationen“
Heutige Themen sind unter anderem:

Stiftung Saarländischer Kulturbesitz hat Prüfbericht des Rechnungshofes zum Vierten Pavillon auf ihrer Internetseite veröffentlichtDGB für Investitionen statt Steuersenkungen
High Noon Im Saarland – Ultimatum der Saar-SPD an Landesregierung

 

Saarländlich …

Regionalentwicklung: regionale Erzeugnisse und Vermarktung im Saarland.

SAARLÄNDLICH unter diesem Namen verbirgt sich eine Seite der Verbraucherzentrale des Saarlandes!

Dort findet man eine umfangreiche Anbieterdatenbank für „Alles Gute vom Land„,  eine breite Palette an nützlichen Informationen zu Produkten aus der Region.
Außerdem  interessante Informationen zu Veranstaltungen, aktuelle Meldungen und Hintergründe zum Regionalwarenmarkt.
Eine Vorstellung von Projekten der Landschaftspflege in den ländlichen Regionen und eine Vorstellung der einzelnen Regionen unseres Landes runden das Angebot ab.

 

Neues aus der Region Saargau …

der neue Newsletter der Region Saargau ist erschienen:

Saargau-Veranstaltungskalender für den Monat November ist erschienen
Restaurant Niedmühle jetzt auch mit exklusivem Hotel
Infoveranstaltung Ortseingangsgestaltung in Kerlingen

Vorzeitiger Maßnahmenbeginn zur Vorplatzgestaltung des Saargau-Dorfladens erteilt
Für die Aufwertung des Vorplatzes am Saargau-Dorfladen in Wallerfangen-Gisingen hat die Region Saargau einen Zuwendungsantrag im Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft gestellt. Mit der jetzt erfolgten Erteilung des „vorzeitigen Maßnahmenbeginns“ kann mit den Umgestaltungsarbeiten begonnen werden. Geplant ist die Einfassung des Bereichs mit einer Hainbuchenhecke sowie der Einbau eines schönen Bodenbelags aus Kalksplitt. Der Saargau-Dorfladen, der auch ein Café beinhaltet, erhält damit einen attraktiven Freibereich, der den Saargauern wie Besuchern und Touristen schon ab dem kommenden Frühjahr sicherlich viel Freude machen wird.

 

Erster Mittelaltermarkt in Silwingen
In Silwingen findet am 19. November ab 16 Uhr der erste Mittelaltermarkt statt. Veranstaltet wird das Spektakel vom Kindergarten Silwingen. Dargeboten werden verschiedene Handwerkerstände, allerlei Gauklerei sowie die Feuerspeier der Söldnerschaft Societas Draconensis. Natürlich ist auch für Speis und Trank bestens gesorgt! Am weihnachtlichen Marktstand bieten die Kinder zudem allerlei Christschmuck zum Verkauf an. Nähere infos auf unserer Homepage www.region-saargau.deMögen Sie recht zahlreich erscheinen!
 

Das Regionalmanagement der Region „Saargau“ stellt auf der Internetseite http://www.region-saargau.de/ die Region Saargau vor.
Berichte und Wissenswertes aus der Region. In den Unterrubriken werden die Sehenswürdigkeiten der einzelnen Stadt- und Ortsteile oder auch eine Liste der Ortsvorsteher in der Region aufgeführt.

Blick über den Tellerrand – Bier der Saar Teil1.

Bis nach dem 2 Weltkrieg gab es im Saarland noch 12 Brauereien: Saarfürst Brauerei – Merzig Neufang Brauerei – Saarbrücken Gross Brauerei – Riegelsberg Schäfer Brauerei – Dirmingen Paqué Brauerei – St.Wendel Becker Brauerei – St.Ingbert Schloss Brauerei – Neunkirchen Donner Brauerei – Saarlouis Ottweiler Brauerei – Ottweiler Karlsberg Brauerei – Homburg Bruch Brauerei – Saarbrücken Grosswald Brauerei – Eiweiler Walsheim Brauerei – Walsheim Ruine der Brauerei Paqué in St. Wendel, © Marco Görlich / pixelio.de

Heute gibt es nur noch Drei Brauereien im Saarland: Karlsberg aus Homburg, Bruch aus Saarbrücken und Grosswald aus Eiweiler Die Seite „Bier der Saar“ widmet sich den saarländischen Brauereien, sowie deren Werbemitteln bzw. Reklame. Der Saarfürst aus Merzig hat seit eh und je den Saargau dominiert. Auch in Luxemboug fand dieses Bier vor 1960 seine Abnehmer. Alte Reklamen zeugen auch dort noch davon. Mir gegenüber liegt das ehenmalige „Gasthaus zur Landesgrenze“ das vor 2000 geschlossen wurde und die 100 Jahre Gaststättenbetreb nicht mehr ereichte. Das erste Bier das ich trank war mit Sicherheit ein Saarfürst.  Später wurde es durch Kalrsberg Pils ersetzt das sich in unserer Region aber nie vollständig durchsetzen konnte. Die Bitburger Brauerei hatte überall ihre Konsumenten. Donnerbräu aus Saarlouis , am Randes des Saargaus gelegen, belieferte teilweise die Gaststätten des Saargaus südlich der Nied. Anfang der Achtziger Jahre trank ich mein letztes Donnerbier, das aber schon nicht mehr in Saarlouis sondern in St. Ingbert gebraut wurde. Bier auch ein Getränk des Saargaus neben dem Viez und dem selbstgebrannten Schnaps wird hier in diesem Blog seine Würdigung erhalten.