Archiv der Kategorie: Saarland

Heute am 21 Mai ist der Internationale Museumstag

Der Internationale Museumstag findet dieses Jahr, heute am 21 Mai,  zum 40 mal statt.
Der Internationale Museumstag wird jährlich von einem wechselnden Motto begleitet :
Spurensuche. Mut zur Verantwortung!

Auch Merzig und die dortigen Museen sind vielfach vertretet:

Expeditionsmuseum Werner Freund  
B-Werk Besseringen
feinmechanische Museum Fellenbergmühle
Museum Sammlung Zimmer – Rainer Fetting und die Maler vom Moritzplatz im Stadtteil Hilbringen, Hollandstraß 10:
Museum Schloss Fellenberg –
Ausstellung SAARART11 sind Werke der Künstler: Peter Baus, Christian H. Cordes, Katharina Krenkel, Lisa Marie Schmitt, Paul Schneider, Sabrina Sperl

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen

 

21.Mai 1912 Durchschlag des Silwinger Tunnels

Der 21. Mai 1912 war ein wichtiges Datum für den Bau der Eisenbahnstrecke.
An diesem Tag wurde der Durchschlag des Silwinger Tunnels vorgenommen, im Beisein des Unternehmers Weygold und des zuständigen Regierungsbaumeisters Fröhlich  und abends wurde mit  70 geladene Gäste im Merziger Kasino ausgiebig gefeiert.

Erste Ortsratssitzung mit dem neuen Silwinger Ortsrat

Am Dienstag, 16. Mai 2017, 19:30 Uhr im Bürgerhaus Silwingen
Tagesordnung:
Öffentliche Sitzung:
1  Bürgerfragestunde
2  Planung Seniorentag 2017
3  Situation Containerstellplatz
4  Fertigstellung der Decke udgl. im Bürgerhaus
5  Planung Frühlingsfest 2018
6  Grillmeisterschaft der Stadtteile
7  Teilnahme am Fest in Rammelfangen
8  Mitteilungen, Anfragen, Anregungen
Martina Neusius, Ortsvorsteherin

25. mal Oldie-Party im Bürgerhaus Mondorf

Heute am 13 Mai findet t bereits zum 25. Mal die Oldie-Party im Bürgerhaus Mondorf statt.
Organisiert wie stets vom Oldie-Komitee Mondorf-Silwingen. Der Erlös der Veranstaltung geht wie immer an wohltätige Zwecke, unter anderem für krebskranke Kinder.

Die Oldie-Party beginnt an diesem Samstag um 20 Uhr im Bürgerhaus Mondorf,  Eintritt fünf Euro.

Am Sonntag geht es weiter in und ums Bürgerhaus.
11.30 Uhr Musikverein Büdingen zum Frühschoppen  Mittagessen (gegen 12 Uhr)
14 Uhr  Auftritt des Kirchenchors Mondorf-Silwingen
15.30 Uhr „Heini Singers“
ab 16 Uhr Kaffee und Kuchen
ab 17 Uhr  Unterhaltungs- und Tanzmusik mit „Pinacolada“

Zollmuseum in Habkirchen

Den alten Zoll in Silwingen kennt ja noch Jeder!?
Ein Museum gibt es dort leider nicht. Und auch nicht mehr den alten Schlagbaum.
Man kann sich aber in Habkirchen über die Zollgeschichte informieren.
Geöffnet am  am 21. Mai – Neuer Flyer ist erhältlich

„Am Sonntag, 21. April 2017, hat wie an jedem dritten Sonntag im Monat, von 14.00 bis 17.00 Uhr das Zollmuseum in Habkirchen geöffnet. Das Museum befindet sich in den Räumen des alten Zollamtes direkt an der Europäischen Freundschaftsbrücke an der Blies. In dem kleinen Museum wird die 300jährige deutsch-französische Zollgeschichte unserer Region an der Grenze, die immer wieder die Nationalität ändern musste, nochmal lebendig. Interessante Gegenstände aus dem Berufsalltag der Zöllner, aber auch historische Schriften und Bilder aus der langen Geschichte dieser Zollgrenze, warten darauf von den Besuchern entdeckt zu werden.“

https://de.wikipedia.org/wiki/Zollmuseum_Habkirchen

https://www.facebook.com/saargau/posts/1183619215082532

 

Historischer Abend Silwingen 21 Okt

Der historische Abend soll dem interessierten Silwinger Bürger die Vergangenheit näher bringen.
Er soll aber nicht als reine Informationsveranstaltung gesehen werden.
Es geht auch darum zu vorhandenen Themen und Informationen Ergänzungen, Verbesserungen und neue Informationen beizutragen.

Aufgehoben ist nicht Aufgeschoben. Der 1. Historische Abend in Silwingen findet am 21 Oktober im Silwinger Bürgerhaus statt.
Schwerpunkt – Alte Fotos von früher

Schwerdorff und die Grafen von Esch

Schwerdorff ist nachweislich bereits im 10. Jahrhundert eigenständige katholische Pfarrei. Der Ort taucht auf einer Liste des von 931 bis 956 amtierenden Trierer Bischofs Ruotbert auf, welche 74 Pfarreien benennt, die zur jährlichen Wallfahrt zu Ehren des Heiligen Liutwin nach Mettlach verpflichtet waren.

Die erste Pfarrkirche wurde wegen Baufälligkeit kurz nach dem Jahr 1749 abgerissen. Ein 1754 errichteter Neubau bot Platz für 612 Personen und besaß zwei Glocken, von denen eine im Jahre 1793 von Soldaten nach Saarlouis verbracht und dort zu einer Kanone umgegossen wurde. Erst 1835 war die Neuanschaffung einer zweiten, in Hettange-Grande gegossenen Glocke zum Preis von 900 Francs möglich. Dieser Betrag wurde durch Spenden aufgebracht, die Pfarrer Nicolas Hiéronimus (1803–1860, Amtszeit 1834–1860) von Haus zu Haus sammelte. Im März 1846 riss die ältere der beiden Glocken während des Läutens; im Juli desselben Jahres konnte sie neu gegossen und geweiht werden. Bereits im Oktober kam es erneut zu einem Riss derselben Glocke, so dass im März 1847 ein Neuguss erfolgte. Offenbar stand die Glocke unter keinem guten Stern, denn als sie am 22. Dezember 1864 zu einer Messe rief, trat abermals ein Riss auf.

Kurz zuvor hatte man im Jahre 1861 beschlossen, die Kirche zu vergrößern, da sie inzwischen für die Gemeinde zu klein geworden war. Dazu wurden im Jahre 1865 Chor und Sakristei abgerissen, und am 25. Mai 1865 (Christi Himmelfahrt) wurde der Grundstein für den Neubau gelegt. Die behauenen Steine stammen aus den Steinbrüchen von Großhemmersdorf; außerdem wurden Steine des abgerissenen alten Chores wiederverwendet.

Von den beiden vorhandenen Glocken war bekanntlich eine gerissen; nur die kleinere war noch verwendbar. Am 16. April 1866 konnten endlich drei neue Glocken geweiht werden, wobei man aus Kostengründen die beiden vorhandenen Glocken hatte einschmelzen lassen.

Die Fliesen der Kirche stammen von Villeroy & Boch aus Mettlach und wurden vom 7. bis 16. Mai 1866 von Spezialisten der Keramikfabrik verlegt. Als am 24. Mai 1866 die neue Kirche geweiht werden konnte, harrte nur ihre Inneneinrichtung noch der Vollendung.

Weil das Schiff und der Glockenturm nicht mehr zum Erweiterungsbau passen, wurde 1885 ein Neubau dieser beiden Teile der Kirche begonnen. Der Grundstein wurde am 18. Juni 1885 gelegt, die Weihe der im neoromanischen Stil konnte bereits am 13. September 1886 stattfinden.

Der 1909 angetretene neue Pfarrer Pierre Nicolay (1877–1941, Amtszeit 1909–1926) setzte sich für ein neues, aus vier Glocken bestehendes melodischeres Geläut ein, das schließlich von der Fonderie Jeanne d’Arc à Robécourt gegossen und am 18. September 1911 geweiht wurde. Die Kosten betrugen von 14.000 Mark.

Die Kirche heißt Notre-Dame de l’Assomption, weil sie das Patrozinium Mariä Aufnahme in den Himmel trägt. Ihr Pfarrfest wird folglich am 15. August gefeiert.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwerdorff

Wappen der Grafen von Esch in der Schwerdorffer Kirche

Italiener im Saarland … Gastarbeiter, Nachbarn, Kollegen, Freunde …

Und schon 1910 arbeitet Italiener am Silwinger Tunnelbau mit. Die Einwohnerliste von Silwingen von 1913 weißt einige Italiener als Haushaltsvorstände aus. Mit Beginn des ersten Weltkrieges gingen die meisten wieder zurück in ihre Heimat.

Tierschutz , Umgang mit Tieren …


Da soll es doch heute tatsächlich noch Menschen geben die hier bei uns in Dland ihren Hund mit in Wasser eingeweichtem Brot, versetzt mit Zucker, füttern.
Das Brot gibt es natürlich umsonst vom Bäcker.
Soll ja nicht viel kosten der Köter.

Da frage ich mich doch warum solche „Menschen“ sich überhaupt einen Hund halten?
Eine Möglichkeit ist die, damit sie Jemanden haben den sie unterdrücken und Befehle geben können.
Was ich von solchen Gestalten halte kann sich wohl jeder denken …

Tierschutz braucht Menschen und auch Geld.
Darum dieses tolle Buch kaufen. Ja, es ist traurig. Hat aber ein Happy End.
5 Euro vom Softcover gehen an den Tierschutz

„Die Schlucht der freien Hunde” erzählt von einer Gruppe von Hunden, die am Rande einer Großstadt wohnen, Freud & Leid miteinander teilen. Es ist ein Buch, das tief berührt…Ein Muss für alle Tierschützer/innen… Ein Buch das zu Herzen geht… Ein Wunderschönes Geschenk für Kinder und Erwachsene…

Bestellen Sie unter: http://www.strassenhunde.eu/

Das Meer kommt ins Saarland…

wer jetzt meint das haben wir doch schon so ähnlich mit der Völklinger Fischzuchtanlage. Naja …

Die MS Wissenschaft macht auf ihrer Tour vom 24 April bis 8 Oktober durch Deutschland auch 2x im Saarland Halt.
In Saarbrücken vom 09.05. – 14.05.2017 und in Saarlouis vom 15.05. – 18.05.2017.
mit der Ausstellung „Meere und Ozeane“

Erfahren Sie mehr über Vergangenheit und Zukunft der Ozeane und über ihre Bedeutung für die Menschen, das Klima und das Leben auf der Erde.

https://ms-wissenschaft.de/ausstellung/tour-2017/

Tag der Astronomie in Deutschland 2017

Der Astronomietag ist ein jährliches Ereignis, das von Amateurastronomen und astronomischen Gesellschaften einiger Länder ausgerichtet wird, um einer breiten Öffentlichkeit die Astronomie und allgemein die Naturwissenschaften näher zu bringen und ihr Interesse dafür zu wecken.[
In Deutschland wird der Astronomietag seit 2003 von der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) koordiniert.
Jedes Jahr zu einem anderen Datum.

25. März 2017: Thema „Sehenswertes an der Sonnenbahn“. Es geht um Objekte entlang der Ekliptik.
https://de.wikipedia.org/wiki/Astronomietag

Aber man kann auch einfach nur mal so abends oder nachts in die Sterne gucken. Und sich der „Unendlichkeit“ und Größe des Universums bewußt machen.

Die Sternwarte am Petersberg lädt alle astronomisch Interessierten herzlich zum Besuch der Sternwarte am diesjährigen Tag der Astronomie, dem 25. März, ein.
Um 18:30 Uhr öffnen sich die Türen der Sternwarte für Gäste und Besucher.

Um 19 Uhr beginnt der Vortrag „Planeten des Sonnensystems“, der sich am Thema des Astronomietags orientiert. Nach dem Vortrag findet eine Demonstration des Peterberger-Halbmeter-Teleskops (PHT) in der Nordkuppel der Sternwarte statt.

Bei gutem Wetter wird in der Nordkuppel und auf dem Beobachtungsplatz neben der Sternwarte beobachtet (letzteres kostenfrei).
http://sternwarte-peterberg.de/2017/astrotag2017/

Josefstag in Merzig 2017

Der Josefstag (auch Joseftag oder Josefitag) ist ein Hochfest der römisch-katholischen Kirche, das am 19. März zu Ehren des hl. Josefs, des Bräutigams der Gottesmutter begangen wird.

Josef oder Joseph ist ein häufiger Vorname unter Katholiken. Josef ist nach seinem von der Bibel überlieferten Beruf als Zimmermann der Patron der Arbeiter, insbesondere der Handwerker, hier wiederum der Zimmerleute und Schreiner.

Wetterregeln zum Josefstag

„Ein schöner Josefstag ein gutes Jahr verheißen mag.“

  • „Ist’s Josef klar, gibts ein gutes Honigjahr.“
  • Josephi klar, ein gutes Jahr
  • Hat der Matthias (24. Februar) endlich seine Hack’ verloren, wird der Joseph schon das Eis durchbohren.
  • Ist es an Josephus klar, wird es ein gesegnet’ Jahr.
  • Ist’s am Josephstag klar, folgt ein fruchtbar Jahr.
  • Wenn einmal Josephi ist, endet der Winter ganz gewiss.
  • Ist es am Josephstage schön, kann es nur gut weitergeh’n.
  • Bringt Rosamunde (11. März) Sturm und Wind, so ist Sibylla uns gelind.

Morgen am 20 März werden wieder hunderte Pilger in Merzig erwartet, um sich an der seit 173 Jahren statt findenden Josefswallfahrt zu beteiligen.
Die Geschichte dieser Wallfahrt geht zurück auf die Heilung eines Merzigers, den die Gicht plagte.
Im folgenden Jahr pilgerten darauf hin zum ersten Mal tausende von Menschen zur Josefskapelle.

Die Wallfahrt wird am Sonntag, 19. März, 19 Uhr, in der Pfarrkirche St. Josef eröffnet.

Am darauf folgenden Josefstag beginnt die Wallfahrt um 7 Uhr mit einer Beichtgelegenheit.

Messen und Predigens sind um 8.30 Uhr und um 11.30 Uhr und um 11 Uhr Festhochamt.

Um 14 Uhr geht es mit einer Festandacht weiter. Am Nachmittag findet um 15 Uhr eine Kreuzwegandacht in der Kirche statt, außerdem ist um 15 Uhr ein Kreuzweg von der Josefs- zur Kreuzbergkapelle geplant.

Der Silwinger Tunnel im März 2017

Wer wissen möchte wie es beim Eingang zum Silwinger Tunnel jetzt aussieht soll sich folgende  Galerie ansehen.

Die Natur fordert ihren Tribut. Jede Menge altes Gehölz liegt dort herum.

Galerie Silwinger Tunnel März 2017

Zum Bahndamm hinab.

Das zubetonierte Eingangsportal.

Verschiebung des 1 Historischen Abends in Silwingen

Der 1. Historische Abend in Silwingen, der am 18 März statt finden sollte wird auf ein noch zu benennendes Datum Verschoben.

Die Gründe näher zu erläutern tut nichts zur Sache. Sondern durch gewisse Umstände hat es sich so ergeben.

Aber Aufgeschoben ist nicht Aufgehoben.

Markus Ory und ich haben den Sommer als als Austragungszeitraum angepeilt. Möglicherweise aber auch früher.
Es wird an den entsprechenden Stellen frühzeitig darauf hingewiesen werden.