Archiv der Kategorie: Orte

Saarländische Kommunen erhalten Jobtabletten

Aha, also für den Fall der Fälle will man also gewappnet sein.
Die Frage ist dann aber auch in wie weit die Jodtabletten vor dem Supergau des französichen Atomkraftwers Cattenom, das schon über 40 Jahre alt ist, helfen werden.

Mehr zu Cattenom

17. November 1908 den Vertragsentwurf zum Zusammenschluß der drei Städte Saarbrücke, St. Johann und Malstatt

Die drei nebeneinander existierenden Städte Saarbrücken ( Wohn- und Beamtenstadt), St. Johann ( Geschäftsstadt) und Malstatt-Burbach ( Industriestadt) unterzeichneten am 17. November 1908 den Vertragsentwurf zum Zusammenschluß der drei Städte. Dieser trat am 01. April 1909 in Kraft.

Seit langer Zeit teileten sich diese, nah bei einander liegenden Städte gemeinsame Institutionen wie Schulen, Theater oder die Eisenbahn.

Letztes Ortsratsprotokoll

Zwar schon einige Zeit her, aber hier kann man nun sehen und lesen welche Themen die letzte Ortsratssitzung in Silwingen hatte:

Protokoll der Ortsratssitzung in Silwingen vom 16.05.2017
Beginn:  19:33 Uhr Ende der Sitzung:  20:30 Uhr
OV Martina Augustin eröffnet die Sitzung und begrüßt die Anwesenden. Die Mitglieder des Ortsrates sind nach ordnungsgemäßer Einladung in beschlussfähiger Zahl anwesend. Form und Frist der Einladung entsprechen den Anforderungen.
TOP 1: Bürgerfragestunde
Alfred Maurer bittet darum, die Zuschüsse, die bisher den  „PilsKöpp“ zugeteilt wurden, anderen guten Zwecken zuzuführen. Er übergibt die zuletzt zugeteilten 50 € an die Ortsvorsteherin. Der OR bedankt sich bei den Pilsköpp.
Anlieger rund um den Kastanienbaum bitten darum, zukünftig mehrere Abfallbehälter für die Laub-entsorgung zur Verfügung zu stellen und diese im Herbst in höherer Anzahl auch  zu entleeren. Sie bitten im Herbst um Unterstützung durch die Stadt, da der Aufwand für die Reinigung extrem hoch ist  (zum Teil mehrere Stunden pro Reinigungsvorgang). Die OV spricht das Thema bei der Stadt an.
TOP 2: Planung Seniorentag 2017
Der Altentag findet am 27. August in Mondorf statt. Nach einer Messe im Bürgerhaus werden ein Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen serviert. Der Kindergarten wird keine Aufführung machen. Die OV von Mondorf und Silwingen führen weitere Detailplanungen durch. Der OR ist einstimmig für dieses Vorgehen.
TOP 3:  Situation Containerplatz
OV Augustin informiert, dass bei der letzten wilden Müllablagerung am Containerplatz ein Adressaufkleber gefunden wurde und der Verursacher ausfindig gemacht werden konnte. Die Stadt wird ein Verfahren einleiten.
Der Vorschlag, die Container weg von der Landstraße am Silwinger Friedhof zu platzieren, fand keine Zustimmung.  Auch der Vorschlag, die Container ganz abzuschaffen und die an der Müllkippe Fitten platzierten Container zu nutzen, wurde abgelehnt. Der OR verständigte sich auf das Vorgehen, zunächst ein Schild mit einem Hinweis auf eine stattfindende Videoüberwachung anzubringen und die abschreckende Wirkung zu prüfen.
TOP 4 Fertigstellung der Decke im Bürgerhaus
Die Fertigstellung der Decke im Bürgerhaus wird noch in 2017 angestrebt. Geplant ist eine Aktion im Herbst vor St. Martin.
Die alten Gardinen waren nicht mehr brauchbar. Als Alternativen stehen selbst nähen oder nähen lassen zur Wahl. Der OR erkundigt sich nach den Kosten. Als Farbe für die neuen Gardinen wird von allen Terrakotta favorisiert.
TOP 5 Planung Frühlingsfest 2018
Die Feuerwehr hat informiert, dass sie Probleme damit haben, an Pfingsten genügend Leute zu aktivieren. Pfingsten scheint als Termin nicht optimal. Der OR stimmt mehrheitlich dafür, das WE nach Pfingsten vorzusehen. OV Augustin fragt bei der Feuerwehr diesen Termin an. Die Planung soll schnellstmöglich angegangen werden.
TOP 6 Grillmeisterschaft der Stadtteile
OV Augustin informiert, dass bisher keine Meldungen für eine Teilnahme an den Grillmeisterschaften der Stadtteile vorliegen. Es wird keine Teilnahme angestrebt.
TOP 7 Teilnahme am Fest in Rammelfangen
Der OV von Rammelfangen hat eingeladen, am 10. September am Fest  teilzunehmen unter dem Motto „10 Jahre Freundschaft mit SIlwingen“. Eine Abordnung aus Silwingen wird auf jeden Fall teilnehmen. Die Silwinger Bevölkerung ist eingeladen, an einer gemeinsamen Tanzvorführung teilzunehmen. Ein entsprechender Hinweis soll im Amtsblatt erfolgen.
TOP 8 Mitteilungen, Anregungen, Anfragen
OV Augustin informiert, dass am Bolzplatz illegal abgelagerter Mutterboden an geeigneter Stelle verteilt und bereits durch die Stadt eingesät wurde.
Die Abdeckung am Sandkasten wurde in letzter Zeit mehrmals nicht wieder korrekt aufgezogen. OV Augustin bittet darum, dass jeder, dem ein solcher Zustand auffällt, sich die Mühe macht, die Abdeckung wieder korrekt aufzuziehen.
Martina Augustin, Ortsvorsteherin

Foto – Trierer Straße in Merzig 1983

1983, Kneip an Kneip in Merzigers Trierer Straße und heute …

Und dann die tollen Saarfürstschilder. Links oben am Eck de „Kontzen Stracken“ heute Saarfürsteck. Dann der Drugstore, die Pinte ( Winter.Schengel/Schengelchen) und der City Pub. Die Destille und dann kam das Kino.

Handyempfang in Mondorf und Silwingen läßt auf sich warten …

Tja, und das auch noch  ohne Gründe zu nennen.
Wollen wir hoffen das das nicht ein „Berliner Flughafen“ im Saargau wird und bis zum St. Nimmerleins Tag dauern wird …

Dann bin ich mal gespannt welche Gründe irgend wann angegeben werden, warum die Inbetriebnahme des Funkmastes zum angegebenen Termin nicht möglich ist.
Die Informationsveranstaltung zu diesem Ereignis, das ja nun nicht statt findet, findet trotzdem statt

Film vom Silwinger Tunnel in WimSDasMagazin

Folgende Info:

„die Ausstrahlung unserer Reportage über den Silvinger Tunnel ist terminiert. Sie läuft am Donnerstag, 31.08.2017, um 18:50 Uhr in der Sendung „WimS Das Magazin“ im SR-Fernsehen. Anschließend könne Sie den Film natürlich in der SR-Mediathek finden.“

Walter Hoffmann und Lothar Bauer aus Silwingen wurden vom Filmteam auf der Silwinger Seite begleitet.

 

Altentag 2017 Mondorf – Silwingen

Heute am 27 August 2017 im Bürgerhaus Mondorf.
Beginn um 10 Uhr mit einer heiligen Messe.
Danach ging es zum Bürgerhaus zum kleinen Umtrunk und Gespräch. Dann Mittagessen. Und um 14 Uhr gab derKirchenchor Mondorf Silwingen ein paar Lieder zu Gute.
Die Ehrung der jeweils ältesten anwesenden Männer und Frauen und des jeweils am längsten verheirateten Ehepaars wurde anschließend vorgenommen. Zu diesem Anlaß war Bürgermeister Hoffeld angereist, der auch noch auf drauf aufmerksam machte das ab 11 September endlich Handyempfang in Silwingen und Mondorf möglich ist und an diesem Tag der Funkmast eingeweiht wird. Er erwähnte auch das es mit dem schnellen Internet bis 2018 in der Stadt Merzig vorrangehen  und man in Silwingen beginnen würde.
Denn Abschluß bildete ein Bildervortrag, historisch und aktuell mit  Mondorfer und Silwinger Motiven. De Silwinger Beitrag wurde von mit präsentiert.

Altentag 2017 Mondorf – Silwingen weiterlesen

Foto – Nebel im Tal

Der Blick geht von der Skulpturenstraße „Steine an der Grenze“, die sich entlang  deutsch-französischen Grenze auf den Höhen des Saargaues bewegt, hinunter ins Tal der Saar.
Zu sehen ist eine Nebelbank die noch alles versteckt.
Abe bald wird die Sicht frei sein …

https://de.wikipedia.org/wiki/Steine_an_der_Grenze

 

Saar-Hunsrücksteig schönster deutscher Wanderweg 2017

Er ist ein Teil des „Premium-Wanderregion Saar-Hunsrück“.
Abgestimmt haben rund 28000 Wanderer und Leser der Zeitschrift „Wandermagazin“.
Und den Saar-Hunsrücksteig mit Abstand vor dem Frankensteig in Bayern und dem Salzalpensteig in Bayern und Österreich auf den ersten Platz gewählt.

https://www.facebook.com/groups/1411369625831198/permalink/1505964819705011/

Der Saar-Hunsrück-Steig ist ein 410 Kilometer langer Wanderweg im Naturpark Saar-Hunsrück sowie im östlichen Hunsrück und verläuft von Perl an der Mosel über die Saarschleife bei Mettlach im Saarland über Hermeskeil und Idar-Oberstein an der Nahe in Rheinland-Pfalz bis nach Boppard am Rhein. Ein Abzweig von Hermeskeil führt als Ruwer-Route nach Trier an der Mosel. Der Steig wurde 2012 von der Saarschleife um zwei Etappen bis zur Mosel bei Perl verlängert und 2015 von Idar-Oberstein bis Boppard weitergeführt. Obwohl erst 2007 eröffnet, hat er bereits das Wandersiegel des Deutschen Wanderinstituts erhalten, weil zum Beispiel nur 5 % der Strecke über asphaltierte Wege führen und mehr als 70 % Naturwege sind.[1] Der Saar-Hunsrück-Steig ist der am besten bewertete Wanderweg Deutschlands.

27 Etappen zählt dieser Wanderweg.
Am Weg wird auf Sehenswertes und notwendige Ressourcen in den 13 am Wege beteiligten Anliegerkommunen hingewiesen. Zahlreiche Gasthäuser wurden als Qualitätsgastgeber wanderbares Deutschland qualifiziert und werden so touristisch vermarktet. Drei Restaurants am Wege zählen zu den hundert besten Häusern in Deutschland.

Rund um den Saar-Hunsrück-Steig gibt es außerdem 111 Rundwanderwege zwischen 5 und 20 km Länge, die sogenannten Traumschleifen. Sie grenzen entweder unmittelbar an den eigentlichen Steig oder befinden sich in dessen Nähe.
Zum Beispiel der Wehinger Viezpfad in unserer Nähe mit 14km Länge.

Wanderweg bei Wikipedia
http://www.saar-hunsrueck-steig.de/

Beschreibung
Deutsch: Saar-Hunsrück-Steig, Blick auf die Primstalsperre
Datum 21. August 2010
Quelle Eigenes Werk
Urheber Dirtsc

Eröffnung des Haltepunkts Silwingen am 7.August 1936.

Eröffnung des Haltepunkts Silwingen am 7.August 1936.

 

Die Bahnlinie Merzig – Bettlanville (Bettsdorf) wurde am 1 November 1917 eröffnet.
Es sollte aber noch 19 Jahre dauern bis Silwingen erstmals eine Haltestelle oder einen Haltepunkt erhielt.
Den Silwinger Bürgern blieb damit der Weg zum Bahnhof Mondorf erspart.

 

Ab 1935 fuhren französische Züge nur noch bis Waldwisse.

Die DRG akzeptiere das natürlich nicht und am 3.12.1936 wurden die beiden auf deutschem Gebiet liegenden Tunnelportale endgültig zu gemauert.
Der Verkehr nach Frankreich war dadurch nicht mehr möglich.

Letzter deutscher Bahnhof vor der Grenze war damit Mondorf.
Darauf hin bekam Silwingen 1936 einen Haltepunkt der aus einer Wellblechbude und einem Stationsschild bestand.

Die Biringer die früher immer den Waldwisser Bahnhof nutzten hatten nun den langen Weg zum Mondorfer Bahnhof gespart.
Und die Silwinger Bürger hatten endlich ihren eigenen kleinen Bahnhof und mussten nicht mehr in Mondorf zusteigen.
Die Fahrkarten von Silwingen aus löste man im Zug.

1936 waren 10 Fahrten vorgesehen. Die Fahrt von Merzig nach Silwingen und umgekehrt dauerte 17 Minuten und kostete 70 und sonntags 45 Reichspfennige.
Da das Fahrgastaufkommen 1935 sehr stark anstieg mussten zusätzliche Züge eingesetzt werden.
Es kamen Lokomotiven der Baureihen T9 und T13 zum Einsatz.

 

Einer der wenigen saarländischen Wasserfälle, und das ganz in der Nähe

Der Wasserfall befindet sich in der Nähe des Meditationszentrum Neumühle.
Bei der Suche im Internet findet man noch mehr „Wasserfälle“ im Saarland. Aber erwarte Euch nicht zu viel davon. Die Niagara Fälle wird man nicht antreffen.
Aber auf jeden Fall eine schöne und abwechslungsreiche Landschaft.

 

Orts Spitznamen im Saarland

Spitznamen für die Orte oder deren Bewohner sind keine Seltenheit.
Verspottend, Böswartig oder einfach nur Liebenswert …
Zum Beispiel die Mondorfer Kalkspatzen, mit Bezug auf das ehemalige Kalkwerk in Mondorf.
Oder die Oberescher Pidelcheer , von den Pfützen die früher auf den Straßen standen.
Von Aloisia Ory habe ich einen Hinweis auf den Spitznamen für die Silwinger: Silwinger Hombechen.
Hombechen ( Homböchen) kommt sicher vom „Flurnamen“ Auf Hombursch“ ( lang gezogenes o) , gelegen oberhalb des Nackberges. sehe beiliegendes Bild.

 

http://www.sr.de/sr/sr3/themen/panorama/saarlaendische_ort_saarlaendisch100.html

Neues vom Bahn und Tunnelbau in Silwingen vor über 100 Jahren

Neues vom Bahn und Tunnelbau in Silwingen vor über 100 Jahren:
„aus einem weiteren Bericht der Merziger Volkszeitung vom 18. März 1911 hervorgeht, hatte ein italienischer Vorarbeiter namens Karl Pozzi versucht, den ihm vorgesetzten deutschen Schachtmeister Rieger zu erschießen.“
Mehr wird dann am Historischen Abend berichtet.

Exkursion um die Siersburg

Die Siersburg (auch Burg Siersberg) ist die Ruine einer hochmittelalterlichen Höhenburg im Ortsteil Siersburg der saarländischen Gemeinde Rehlingen-Siersburg im Landkreis Saarlouis, Deutschland. Sie steht in enger historischer Verbindung zum Alten Schloss in Dillingen/Saar auf der gegenüberliegenden Saarseite.
https://de.wikipedia.org/wiki/Siersburg_(Burg)

Alte Grabsteine … Kerfisch Sölwingen

damit ist unser Friedhof ( Silwingen ) nicht gerade gesegnet.
Wenn man da ins benachbarte Lothringen fährt, findet man auf den kleinsten Friedhöfen die schönsten Grabsteine und Monumente.
Aber diese Zeit ist vorbei.

Am Rande zwei alte Grabsteine die so zum Glück erhalten beiben.

 

Insektenweiden

Manche Steingartenpflanzen, vor allem duftende Polsterstauden, sind wahre Insektenweiden.
Verschiedene Fliegen, Bildbienen und Schmetterlinge geben sich ein Stelldichein. Aber auch unser blühender Pfefferminz lockt jede menge Insekten an.
Wilde, chaotische Gärten sind ein Garant für die Artenvielfalt.

Infos zum ersten historischen Abend in Silwingen

Das Datum 21 Oktober ist jetzt amtlich.

Und da die geplante Ausstellung zum 1oo jährigen Bahnjubiläum im Fellenberg Museum später statt finden wird, werde ich mehr auf die alte Bahnlinie eingehen.
Ein klein wenig der Schwerpunkt auf Silwingen.