Alle Beiträge von wp_admin

Silwinger Mittelalterfest & Weihnachtsmarkt

Der gestrige Abend war ein voller Erfolg für die Initiatoren des Silwinger Mittelalterfest & Weihnachtsmarkts

Viele der fast 400 Einwohner des kleinen Saargau Ortes folgten dem Aufruf der Herolde und schauten sich das gelungene Spektakel an.
Aber auch aus den benachbarten Dörfern und dem Partnerort Rammelfangen kamen die Besucher.
Für Speis und Trank war ausreichend gesorgt und jede durstige Kehle wurde gestillt

Neben den Kindern   Silwingens sorgten für mittelalterlichen Flair:

Die Bärtigen Handwerker
alte Handwerkskunst praktisch dargestellt

 

Die Herren von Meinsberg,
Heerlager und Schaukämpfe

 

Highlight war die Feuershow der Söldnerschaft Societas Draconis  ( Facebook Seite )

Fast eine halbe Stunde begeisterte die Truppe mit Ihren Feuerspielen und riß die Menge immer wieder zum Applaus hin.
Der Höhepunkt dabei war sicher das Feuerrad das von einem einzelnen Akteur virtuos geführt wurde.

 

Besonders hervorheben muß man das die Akteure ganz oder auf einen großen Teil Ihrer Gage zu Gunsten des Silwinger Kindergarten verzichteten.

Dieses mittelalterliche Spektakel wird nächstes Jahr sicher seine Fortführung erleben.

 

 

Die "Region Saargau" vermeldet:

Auf der Internetseite der Region Saargau sind folgene neue Meldungen eingetroffen:

Neues Mitglied im Bunde der Saargau- Direktvermarkter kommt aus Altforweiler
Der Neue im Reigen der Direktvermarkter, Josef Bor, bereichert das Sortiment um selbstgebrannte Schnäps und Liköre.
Hergestellt natürlich aus original SaargauObst aus eigenen Anbau.

Saargau-Dorfladen mit großem Auftritt in der Saarbrücker Zeitung
Die Zeit der guten alten Tante Emma Läden ist leider vorbei.
Wir hatten in meiner Kinderzeit deren zwei im Ort ( Merzig-Silwingen).
Gisingen kann sich glücklich schätzen einen Dorfladen zu haben der an die gute alte Zeit anknüpft.

Ob sich die Dorfläden auch in anderen Orten integrieren können und werden ist sicher nicht überall der Fall.
Dörfer mit einer kleineren Einwohnerzahl bieten dafür sicher nicht die gewünschte Infrastruktur.

Wünschen würde ich es mir aber schon.

 

Fundstücke

Fundstücke können Gegenstände sein aber auch interessante Eindrücke oder Orte …

Bei diesem Fundstück handelt es sich um einen touristischen Geheimtipp.
Gefunden habe ich diesen beim Stöbern in der Saarbrücker Zeitung in älteren Beiträgen:

Der Weg der Steine – Wanderung zum Steinbruch

Ein Besuch wird uns das auf jeden Fall wert sein.

Und ein touristischer Geheimtipp – noch.
„Das Baumaterial für die sechs Meter dicken Mauern der Festung stammt nicht nur von der Humburg“, sagt Baus, aber jene sei der einzige Steinbruch auf heutigem Saarlouiser Stadtgebiet (Gemarkung Beaumarais, Anfahrt über den Donnerborn in Wallerfangen). Umgeben ist die Anhöhe von Limberg (Wallerfangen) und Teufelsburg (Felsberg), von wo auch Festungssteine stammen.

Der Name Hum-burg sagt es aber eigentlich auch schon.
Humburg bezeichnet auch einen mittelalterlichen Burgwall.
Teile dieser Burganlage sind nur dem geübten auge ersichtlich.

Am einfachsten und schnellsten findet man den „Humberg“ in dem man sich zum Flughafen Düren begibt.
Entlang des Flugplatzes Düren geht es weiter zum Steinbruch auf der „Humburg“

Nächstes Jahr werden wir diesen Ort besuchen und darüber berichten.

Unser Haus in den 20zigern

Merzig-Silwingen, Mondorferstr 49
Wie man an den Wagenrädern und Werkzeugen der Männer erkennen kann befand sich dort eine Schmiede.
Das Haus wird an die 200 Jahre alt geschätzt.

Eine Karte (Silwingen) von 1850 die ich mit einer aktuellen verglichen habe bestätigen das sich am Platz unseres Hauses damals auch schon ein Gebäude befand. Das werde ich alles noch genauer dokumentieren.

Meine Vermutung aus einer „Holzbalkeninschrift“, bei der ich 1827 entzifferte könnten sich bestätigen.
Im Grundbuchauszug werde ich mal sehen wie weit die Daten dort vorliegen.

Der Zweite von links ist mein Urgroßvater. Der Erste von Links sein Onkel, ein Schmiedemeister.

Saargau Blog in der SOZ

In der SOZ, der Saarländische Online Zeitung,gibt es heute einen Hinweise auf meinen Saargau Blog.

Die SOZ berichtet unter dem Motto „Zeit für unabhängige Informationen“
Heutige Themen sind unter anderem:

Stiftung Saarländischer Kulturbesitz hat Prüfbericht des Rechnungshofes zum Vierten Pavillon auf ihrer Internetseite veröffentlichtDGB für Investitionen statt Steuersenkungen
High Noon Im Saarland – Ultimatum der Saar-SPD an Landesregierung

 

Saarländlich …

Regionalentwicklung: regionale Erzeugnisse und Vermarktung im Saarland.

SAARLÄNDLICH unter diesem Namen verbirgt sich eine Seite der Verbraucherzentrale des Saarlandes!

Dort findet man eine umfangreiche Anbieterdatenbank für „Alles Gute vom Land„,  eine breite Palette an nützlichen Informationen zu Produkten aus der Region.
Außerdem  interessante Informationen zu Veranstaltungen, aktuelle Meldungen und Hintergründe zum Regionalwarenmarkt.
Eine Vorstellung von Projekten der Landschaftspflege in den ländlichen Regionen und eine Vorstellung der einzelnen Regionen unseres Landes runden das Angebot ab.

 

Neues aus der Region Saargau …

der neue Newsletter der Region Saargau ist erschienen:

Saargau-Veranstaltungskalender für den Monat November ist erschienen
Restaurant Niedmühle jetzt auch mit exklusivem Hotel
Infoveranstaltung Ortseingangsgestaltung in Kerlingen

Vorzeitiger Maßnahmenbeginn zur Vorplatzgestaltung des Saargau-Dorfladens erteilt
Für die Aufwertung des Vorplatzes am Saargau-Dorfladen in Wallerfangen-Gisingen hat die Region Saargau einen Zuwendungsantrag im Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft gestellt. Mit der jetzt erfolgten Erteilung des „vorzeitigen Maßnahmenbeginns“ kann mit den Umgestaltungsarbeiten begonnen werden. Geplant ist die Einfassung des Bereichs mit einer Hainbuchenhecke sowie der Einbau eines schönen Bodenbelags aus Kalksplitt. Der Saargau-Dorfladen, der auch ein Café beinhaltet, erhält damit einen attraktiven Freibereich, der den Saargauern wie Besuchern und Touristen schon ab dem kommenden Frühjahr sicherlich viel Freude machen wird.

 

Erster Mittelaltermarkt in Silwingen
In Silwingen findet am 19. November ab 16 Uhr der erste Mittelaltermarkt statt. Veranstaltet wird das Spektakel vom Kindergarten Silwingen. Dargeboten werden verschiedene Handwerkerstände, allerlei Gauklerei sowie die Feuerspeier der Söldnerschaft Societas Draconensis. Natürlich ist auch für Speis und Trank bestens gesorgt! Am weihnachtlichen Marktstand bieten die Kinder zudem allerlei Christschmuck zum Verkauf an. Nähere infos auf unserer Homepage www.region-saargau.deMögen Sie recht zahlreich erscheinen!
 

Das Regionalmanagement der Region „Saargau“ stellt auf der Internetseite http://www.region-saargau.de/ die Region Saargau vor.
Berichte und Wissenswertes aus der Region. In den Unterrubriken werden die Sehenswürdigkeiten der einzelnen Stadt- und Ortsteile oder auch eine Liste der Ortsvorsteher in der Region aufgeführt.

Blick über den Tellerrand – Bier der Saar Teil1.

Bis nach dem 2 Weltkrieg gab es im Saarland noch 12 Brauereien: Saarfürst Brauerei – Merzig Neufang Brauerei – Saarbrücken Gross Brauerei – Riegelsberg Schäfer Brauerei – Dirmingen Paqué Brauerei – St.Wendel Becker Brauerei – St.Ingbert Schloss Brauerei – Neunkirchen Donner Brauerei – Saarlouis Ottweiler Brauerei – Ottweiler Karlsberg Brauerei – Homburg Bruch Brauerei – Saarbrücken Grosswald Brauerei – Eiweiler Walsheim Brauerei – Walsheim Ruine der Brauerei Paqué in St. Wendel, © Marco Görlich / pixelio.de

Heute gibt es nur noch Drei Brauereien im Saarland: Karlsberg aus Homburg, Bruch aus Saarbrücken und Grosswald aus Eiweiler Die Seite „Bier der Saar“ widmet sich den saarländischen Brauereien, sowie deren Werbemitteln bzw. Reklame. Der Saarfürst aus Merzig hat seit eh und je den Saargau dominiert. Auch in Luxemboug fand dieses Bier vor 1960 seine Abnehmer. Alte Reklamen zeugen auch dort noch davon. Mir gegenüber liegt das ehenmalige „Gasthaus zur Landesgrenze“ das vor 2000 geschlossen wurde und die 100 Jahre Gaststättenbetreb nicht mehr ereichte. Das erste Bier das ich trank war mit Sicherheit ein Saarfürst.  Später wurde es durch Kalrsberg Pils ersetzt das sich in unserer Region aber nie vollständig durchsetzen konnte. Die Bitburger Brauerei hatte überall ihre Konsumenten. Donnerbräu aus Saarlouis , am Randes des Saargaus gelegen, belieferte teilweise die Gaststätten des Saargaus südlich der Nied. Anfang der Achtziger Jahre trank ich mein letztes Donnerbier, das aber schon nicht mehr in Saarlouis sondern in St. Ingbert gebraut wurde. Bier auch ein Getränk des Saargaus neben dem Viez und dem selbstgebrannten Schnaps wird hier in diesem Blog seine Würdigung erhalten.

Interessante Webseiten – Die Silwinger Ortschronik ist wieder im Netz!

Die Silwinger Ortschronik ist wieder im Netz!

Regional, geschichtlich, politisch, provozierend, kurz und bündig …
Im Herzen Europas.
Einem Europa dem der Grundgedanke immer mehr entfleucht und der Bürokratismus immer mehr an Einfluß gewinnt.
Wodurch die Demokratie und die Selbstbestimmung der Bürger in Bahnen gedrängt werden.
Demnächt mehr …

Silwingen hat mit knapp 400 Einwohner vielleicht nicht so viele Neuigkeiten zu bieten wie manch größere Ortschaft.
Was aber nicht heißt dass das hier Gebotene gegenüber den Anderen Ortsteilen Merzigs zurück stehen muss.
Auf diesen Seiten finden Sie Interessantes und Wissenswertes über Silwingen:!

Eine ausführliche Ortschronik bietet Einblicke in die Vergangenheit und Gegenwart des Ortes:
Dort ist vor allem die Bildergalerie zu erwähnen, die sehr viele alte Bilder aus der Vergangenheit Silwingens zeigt.

– – Viele Links über das Saarland und die Region.
– „Das Neuste“ aus dem Ort findet man immer unter der   gleichnamigen Sparte.
Interessante Webseiten – Die Silwinger Ortschronik ist wieder im Netz! weiterlesen

Backofenbau

Die Grundmauern stehen schon und die Betonplatte wo dann der eigentliche Ofen drauf kommt wird dieses Jahr auf jeden Fall noch gebaut.

Anregungen findet man im Web genügend. Zum Beispiel bei den Steinbackofenfreunden.
Anregungen und Ideen werden gerne angenommen. Aber beim Bau werde ich doch ein wenig unkonventionell vorgehen und das Bauwerk  individuell gestaltet.

Ofentüren der antiken Art findet man bei ebay aber auch Kammler Antiquitäten.
Und darüber hinaus noch viele interessante antike Objekte.

Viele tolle Geräte und Hilfsmittel rund ums Grillen und Schwenken ( Saarland Lexikon ) findet man hier: http://www.saarland-grillgeraete.de/
Auch den berühmten saarländischen Schwenkerhooke

Eine launige Abhandlung über das Thema “Schwenken im Saarland” entdeckt man bei Schwenken – eine saarländische Spezialität.

Flüssiges aus Obst und Früchten

Tipps zur Bereitung von Säften, Obstwein, Bränden und Likör

Auf der Seite des NaBu (Naturschutzbund Deutschland e.V) wird einem die Getränkeherstellung aus heimischem Obst und Früchten schmackhaft gemacht.
Die unterschiedlichsten Herstellungsmethoden laden zum Nachahmen ein:
Liköre, Apfelwein, Säfte …
aus Schlehen, Quitten, Holunder,Hagebutte, Äpfel …

Und auch längst aus unseren Gärten und Wiesen verbannte Arten finden hier wieder ihre Beachtung:
Kornelkirsche, Elsbeere, Speierlingsfrüchte, Houndsärsch( Mispel)

Viele Buchtips runden das Ganze ab.

http://www.nabu.de/nabu/nh/jahrgang2004/heft3/02534.html