Schlagzeilen

Saargau Blog

Wetterregeln, Bauernregeln Jakobstag 25 Juli

Der ukrainische Fotograf Vyacheslav Mishchenko fotografierte die Welt der Schnecken

Zeichnung – Der Silwinger Tunnel

Saargau Blog

Posted in: Allgemein | Comments (0)

Der Saargau, Land, Leute, Geschichte, Brauchtum, Sehenswertes, Wissenswertes und vieles mehr.

Aber auch die Region wird nicht zu kurz kommen.

wp_admin @ 30. Januar 2015

Wetterregeln, Bauernregeln Jakobstag 25 Juli

Posted in: Brauchtum, Historisches, Kalenderblatt, Saargau, Saarland, Wetter | Comments (0)

25. Juli: St. Jakobus, Jakobstag

Jakobus war einer der zwölf Apostel und der ältere Bruder des Hl.Johannes

Jacobi ist ein Lostag und ein wichtger für das kommende Wetter

Bläst Jakobus weiße Wölkchen in die Höh, sind’s Winterblüten zu vielem Schnee.
Sind an Jakobi die Tage warm, gibt’s im Winter viel Kält’ und Harm.
Jakobi ohne Regen deutet auf strengen Winter.
Um Jakobi heiß und trocken, kann der Bauersmann frohlocken.
Sankt Jakob nimmt hinweg die Not, bringt erste Frucht und frisches Brot.
Jakobi klar und rein, wird das Christfest frostig sein.
Gegen Margareten und Jakoben, die stärksten Gewitter toben.
Wenn Jacobi tagt, werden die jungen Störche vom Nest gejagt.
Wenn Jakobi kommt heran, man den Roggen schneiden kann.
Ist Jacobus am Ort, ziehn die Störche bald fort.
Am Jakobstag fällt die Noss auf einen Schlag
Der Jakobustag war früher ein Bauernfeiertag.
Es ist der Tag des Erntebeginns. Vor allem Weizen und Roggen werden jetzt geerntet.

Auf diesen Tag warten die Kinder sehnsüchtig.
Die Jakobsbiren werden reif, und nun ist nach ihrer Meinung alles Obst genießbar, sei es auch noch so grün.
Das Warten auf neues Obst hat ein Ende.

Zu Jakobi werden die ersten Äpfel reif, die man nach dem Namen des heiligen Jakobus“Jakobi-Äpfel“ getauft hat.

Ebenso wird nach den ersten Frühkartoffeln, den „Jakobi-Erdäpfeln“ oder „Jakobi-Kartoffeln“, gegraben.

Bis Jakobsdag solle man neues Brot neue Kartoffeln haben
Beeren die man an diesem Tage pflückt sollen gegen Durchfall helfen und werden Jakobsbeeren genannt.

Jakobus der Ältere ist unter anderem der Schutzpatron
der Schröter, der Arbeiter und der Äpfel und Feldfrüchte

wp_admin @ 26. Juli 2016

Der ukrainische Fotograf Vyacheslav Mishchenko fotografierte die Welt der Schnecken

Posted in: Aktuelles, Saargau, Flora und Fauna, Garten, Kunst, Saargau, Landschaft | Comments (0)

Geheime Welten die wir meist „übersehen“ …

Man müßte sich halt mal bücken und in die Welt unter uns abtauchen und auch ein wenig Zeit die Natur zu beobachten sollte man mal mitbringen.

Auf der Seite des ukrainische Fotografen Vyacheslav Mishchenko findet man viele Fotos aus den geheimen Welten der Natur. Sehenswert.
http://vyacheslav1964.35photo.ru/

 

wp_admin @ 25. Juli 2016

Zeichnung – Der Silwinger Tunnel

Posted in: Historisches, Industrie, Saargau, Orte, Saargau, Saarland, Silwinger Ortschronik | Comments (0)

Der Anfang ist gemacht …

tunnel

Merken

Merken

wp_admin @ 24. Juli 2016

Der fahrbare Schwenker …

Posted in: Brauchtum, Saargau, Saarland, Tellerrand | Comments (0)

Der Saarländer grillt nicht er schwenkt mit dem Schwenker.
Und damit der Schwenker immer dabei sein kann diese Erfindung.
Der saarländische Dorfzeitung ist es gelungen dieses tolle Gefährt zu entdecken.
http://www.saarlaendische-dorfzeitung.de/

 

wp_admin @ 24. Juli 2016

Ausstellung 1Weltkrieg

Posted in: Aktuelles, Historisches, Saarland | Comments (0)

Quelle: https://www.facebook.com/Mandelbachtal/

Vor hundert Jahren tobte im Herzen Europas der 1 Weltkrieg.
Eines der hrößten Schlachtfelder dieses Krieges, auch die Urkatastrophe des letzten Jahrhunderts genannt, befand sich nur rund 90 km von uns entfernt.
Bei klarem wetter soll man den Kanonendonner wie Donnergrollen auf den Saargauhöhen gehört haben.

Gezeigt wird die Ausstellung „Mitten in Europa – Der Erste Weltkrieg“, die vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. (VDK) erstellt wurde, ergänzt um die Ausstellung „Der Erste Weltkrieg – Zwischen Grenzgebiet und Heimatfront“ des Instituts für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. Außerdem werden Exponate der Mandelbachtaler Heimatvereine und Arbeitsgemeinschaften aus dieser Zeit gezeigt.

„Anhand von Dokumenten, Fotografien, Landkarten und Schaubildern werden die Ursachen des Ersten Weltkrieges, der vor 100 Jahren auch in unserer Region stattfand, sein Verlauf und die Folgen insbesondere für die Menschen in unserer Region dargestellt!“ so Manfred Pfeiffer, Vorsitzender des Verkehrsvereins und Initiator der Ausstellung. „Die Saargegend und die Pfalz waren während des gesamten Ersten Weltkrieges Durchmarschregion und Etappe und überall entstanden Lazarette. Die Versorgungslage verschlechterte sich ständig. Im Frühjahr 1915 wurde zuerst das Brot rationiert, danach weitere Nahrungsmittel und der Winter 1916/17 war für die Bevölkerung ein Hungerwinter“

Ein wichtiges Thema der Ausstellungen sind auch die technischen Neuerungen, die dem Krieg den Charakter einer menschenverachtenden Materialschlacht gaben: Maschinengewehre, Flugzeuge, U-Boote, Panzer und nicht zuletzt Giftgas führten zu einer völlig neuen Wahrnehmung des Krieges durch die Soldaten, die Folgen der neuen Waffen waren grauenvoll.

Die Ausstellung ist während der gesamten Sommerferien im Mandelbachtaler Rathaus zu sehen und wird vor Ort unterstützt durch die Kreissparkasse Saarpfalz und die Gemeinde Mandelbachtal. Besucht werden kann sie während der Öffnungszeiten des Rathauses von Montag bis Freitag: Vormittags von Montag bis Freitag jeweils von 8:30 bis 12:00 Uhr und nachmittags am Montag und Donnerstag von 13:00 bis 15:30 Uhr, sowie am Mittwoch von 13:00 bis 17:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
—————–

kwk1-1

Merken

Merken

Merken

Merken

wp_admin @ 21. Juli 2016

Ausstellung Fellenberg Museum Merzig – Die alten Meister

Posted in: Aktuelles, Historisches, Kunst, Moselfränkisch, Museum, Saargau, Orte, Saargau, Saarland | Comments (0)

Zum Jubiläum des Landkreises präsentiert das Museum Schloss Fellenberg die Ausstellung „Alte Meister der Region“ vom 15 Juli bis 28 August.

Mit Werken von von Peter Becker, Walter Bernstein, Wilhelm Gattinger, Heinrich Jungschlaeger, Albert Kettenhofen, Franz Luy, Octavie de Lasalle von Louisenthal, Otto von Pidoll, Peter Sellen, Nikolaus Schmitt, Alois Thomé.

All die genannten Künstler haben sich in ihrem künstlerischen Wirken mit dem Landkreis, seiner Natur, seinen Ortschaften und Bauten auseinandergesetzt. Bilder in unterschiedlichen Techniken entstanden: Ölbilder und Aquarelle. Eine farbenfrohe Ansicht von Britten von dem Losheimer Maler Otto von Pidoll ist ebenso zu sehen, wie romantisch gemalte Ansichten des Saartals von dem Mettlacher Maler Wilhelm Gattinger. Er war Schüler des bekannten Frankfurter Landschafts- und Genremalers Peter Becker, der im Auftrag des Preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV, das Saaralbum erstellt hat. Im Saaralbum befinden sich u. a. ein Bild mit Blick auf die Saarschleife und eine Ansicht der barocken Mettlacher Abteigebäuden. Dieses Bild ist auch in der Ausstellung zu sehen.

Ausstellung die alten Meister

m-fellenberg1

 

wp_admin @ 21. Juli 2016

Publikation 15 – 2016 Dirk C. Fleck Neuauflage von „Palmers Krieg“

Posted in: Aktuelles, Kunst | Comments (0)

Das Cover zu Dirk C. Fleck Neuauflage von „Palmers Krieg“ stammt von mir.

„Ihr wisst nicht, wer Robert Palmer ist? Palmer ist der Welt bekanntester Öko-Terrorist! 1992 entführte er einen Supertanker vor das UNO-Gebäude in New York und drohte mit der Sprengung von dreihunderttausend Tonnen hochexplosiven Öls, falls die amerikanischen Fernsehanstalten sich nicht für eine Woche in Schweigen hüllen würden. Lediglich CBS war es gestattet, auf Sendung zu gehen. Mit einem Programm der Aufklärung. Unter Anleitung von Experten und Umweltschutzgruppen sollte die amerikanische Öffentlichkeit sieben Tage lang rund um die Uhr über den Zustand des Planeten informiert werden – ohne störende Nebengeräusche.“
http://www.dirk-c-fleck.de/de/palmers-krieg

Vorbestellen oder kaufen kann man es hier:
https://www.equilibrismus.org/en/shop/palmers-krieg-paperback-detail.html

Aber auch bei amazon

wp_admin @ 17. Juli 2016

Die Saar … Im Fluß der Zeit Saarpartie

Posted in: Aktuelles, Historisches, Veranstaltung | Comments (0)

Die Ausstellung präsentiert anhand historischer Fotos die Veränderungen der Saarbrücker Stadtmitte an und auf der Saar und vermitteln Einblicke in längst verflossene Zeiten.

Vom 12.07.2016 bis 18.10.2016
Stadtarchiv,Deutschherrnstraße 1,66117 Saarbrücken
www.saarbruecken.de/stadtarchiv

Die Saar (frz. la Sarre, lat. Saravus, lux. Sarr) ist ein Fluss in Frankreich (Lothringen, Elsass) und Deutschland (Saarland, Rheinland-Pfalz) und mit 235 Kilometern[1] Fließstrecke der längste Zufluss der Mosel. Das Einzugsgebiet ist 7.431 Quadratkilometer groß.
https://de.wikipedia.org/wiki/Saar

Decimus Magnus Ausonius, 4. Jahrhundert n. Chr.
„Kaum darf ich rühmen die Dhron, noch preis ich die seichte Lieser
und kann auch das Lob nicht singen des winzigen Salmbaches,
weil mir die Saar längst winkt im wogenrauschendem Kleide.
Schiffbar ist sie und langhin dehnte den Weg sie,
dass an der Kaiserpfalz sie müd zur Mosel sich bette.“

wp_admin @ 16. Juli 2016

Wetterregeln, Bauernregeln Juli 2016

Posted in: Brauchtum, Historisches, Kalenderblatt, Saargau, Wetter | Comments (0)

Wetterregeln die sich gegenseitig aufheben gibt es auch:
10. Juli: Siebenbrüder
An Siebenbrüder Regen, der bringt dem Bauern keinen Segen.

15. Juli Apostelteilung
Ist Apostelteilung schön, so kann das Wetter der sieben Brüder (10. Juli) gehn.

Das Regenwetter ist jetzt mal ein paar Tage verschwunden.

bee-259983_640

wp_admin @ 16. Juli 2016

14 Juli 1789 Französischer Nationalfeiertag

Posted in: Aktuelles, Historisches, Kalenderblatt, Moselfränkisch, Politik | Comments (0)

Der Sturm auf die Bastille am 14. Juli 1789 wurde zum Symbol für die französische Revolution. Teilweise wird dieses Ereignis auch als Beginn der Revolution interpretiert.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalfeiertag_(Frankreich)
https://de.wikipedia.org/wiki/Bastille#Die_Erst.C3.BCrmung_der_Bastille

Die Freiheit führt das Volk, 1830  Eugène Delacroix

1024px-Eugène_Delacroix_-_La_liberté_guidant_le_peuple

Merken

wp_admin @ 14. Juli 2016

Geplantes Atomendlager in Lothringen

Posted in: Aktuelles, Politik | Comments (0)

Und wieder mal an der französischen Grenze und der Peripherie des Landes.
Und in der Nähe des Saarlandes, das schon Cattenom vor der Nase hat.

„Schon 2030 könnte der erste hochradioaktive Müll aus den 58 französischen Kernreaktoren nahe des Dorfes Bure in Lothringen eingelagert werden.“

 

wp_admin @ 14. Juli 2016

Steine an der Grenze

Posted in: Historisches, Saargau, Landschaft, Moselfränkisch, Saargau, Orte, Saargau | Comments (0)

Zwei Steinskulpturen am Skulpturenweg „Steine an der Grenze“.
Auf der Grenze zwischen Frankreich und Deutschland.

Stehen sie sich gegenüber oder stehen sie zusammen?
Als Feinde oder als Freunde?
Heute als Freunde …

Steine an der Grenze (Französisch: Menhirs de l’Europe) nennt sich eine Skulpturenstraße entlang der deutsch-französischen Grenze auf den Höhen des Saargaues. Sie bildet das deutsch-französische Pendant zu der nordsaarländischen „Straße der Skulpturen“.
https://de.wikipedia.org/wiki/Steine_an_der_Grenze

2steine

wp_admin @ 13. Juli 2016

Der Spatz in der Hand …

Posted in: Saargau, Flora und Fauna, Garten, Saargau | Comments (0)

ist besser als die Taube auf dem Dach.
Hier zwar auf dem Dach, aber doch ein lieber Gast.
Spatzen nisten schon seit ewigen Zeiten unter unserem Dach.
Und das wird und soll auch so bleiben

 

spatz

wp_admin @ 12. Juli 2016

„Steine an der Grenze – Steinskulpturen im Saargau“

Posted in: Aktuelles, Saargau, Flora und Fauna, Saargau, Landschaft, Moselfränkisch, Saargau, Orte, Region Saargau vermeldet, Saargau | Comments (0)

Quierschied. In seiner neuen Ausstellung zeigt der Quierschieder Fotograf Josef Scherer in der Gemeindebücherei Quierschied vom 04. Juli bis 17. Juli 2016 „Steine an der Grenze – Steinskulpturen im Saargau“.„‚

wp_admin @ 11. Juli 2016

Eu Richtlinien, Olivenöl, Verbraucherschutz

Posted in: Aktuelles, Garten | Comments (0)

Nach den EU Richtlinien ist solches erlaubt. Unsinnige und Verbraucherfeindliche Regeln die für mich keine Berechtigung haben. Und die Leute die für solche Regeln verantwortlich sind zahlt der Bürger und nicht der Heilige Geist.
„Qualitätsschwindel bei Olivenöl – Wie bei Premium-Ölen gepanscht werden kann
Olivenöl gilt als gesund. Extra nativ als die Premium-Qualität. Naturbelassen und absolut fehlerfrei in Geschmack und Geruch soll ein Olivenöl extra nativ sein. So schreibt es die EU-Verordnung vor. Doch halten die Öle im Supermarkt, was die Aufschrift verspricht? Die Reporter von „Vorsicht, Verbraucherfalle!“ zeigen, wie bei Olivenöl gepanscht werden kann. Sie machen aus ranzigem Öl ein angebliches Top-Öl – ganz einfach mit ein bisschen Chemie und geschickter Mixtur. Und führen mit ihrem Pansch-Öl selbst spezialisierte Olivenölverkoster hinters Licht.“

Viele dieser EU Richtlinien sollen ja auf Initiative der Mitgliedsstaaten initiiert worden sein.
Also nicht immer der EU die Schuld geben, so eine EU Abgeordnete vor kurzem im Radio.
Dann stellt sich mir die Frage warum die EU gier nicht regulierend eingreift und den Bürger und Verbraucher vor solchen Machenschaften schützt?

wp_admin @ 10. Juli 2016

Auf dem Nack – Nackberg bei Hilbringen

Posted in: Aktuelles, Saargau, Flora und Fauna, Historisches, Saargau, Landschaft, Moselfränkisch, Saargau, Orte, Saargau | Comments (0)

Heute morgen waren wir mit den Hunden auf den „Nack“, den Nackberg oberhalb Hilbringens. Naturschutzgebiet, seltene Orchideen, Streuobstwiesen und ehemalige Gipsgruben findet man dort. Aber auch eine tolle Aussicht ins Saartal und den Särkov hinab.

Der neue Aussichtsturm auf der Cloef vom Nackberg aus gesehen

turm cloef

 

Disteln auf dem Nackberg

distel2

wp_admin @ 10. Juli 2016

Am 4 Juli 1986 wurde die Roheisenproduktion der Völklinger Hütte beendet.

Posted in: Aktuelles, Ereignis, Historisches, Industrie | Comments (0)

Die Völklinger Hütte wurde 1994 zum Weltkulturerbe erklärt.
Und ist heute die weltweit einzige Eisenhütte die vollständig erhalten geblieben ist.

wp_admin @ 4. Juli 2016

Foto – Gerlfangen früher

Posted in: Historisches, Moselfränkisch, Saargau, Orte, Saargau | Comments (0)

Alte Postkarte vor dem Krieg
Wäre schön Jemand könnte das Jahr und die Lage bestimmen

gerlfangen1a

 

wp_admin @ 3. Juli 2016

Ampel – Kreisel – Ampel … #Hela-Kreisel

Posted in: Aktuelles, Saargau, Orte, Politik, Saargau | Comments (0)

Nun soll der Hela-Kreisel doch in eine Ampelanlage umgebaut werden.
Nach Beschluss des Merziger Stadtrats vom 30 Juni.
Die Umsetzung soll aber erst2019 erfolgen.
Die Stimmung innerhalb der Bevölkerung ist gegen eine Ampelanlage.
Im nächsten Amtsblatt sicher mehr davon.

Hier findet man weitere Informationen zu diesem Thema:
http://www.merzig.de/rathaus/merzig_aktuell/pressemitteilungen/veroeffentlichung/article-5767e2d889f22

 

wp_admin @ 3. Juli 2016

Zeichnung Neues Schloß in Diedenhofen/Thionville

Posted in: Historisches, Kunst | Comments (0)

.

diedenhofen

wp_admin @ 2. Juli 2016

Zeichnung Tholey Abteikirche

Posted in: Saargau, Geschichte, Historisches, Kunst | Comments (0)

Blick auf die Abteikirche in Tholey. 20ziger Jahre

tholey abtei

Merken

wp_admin @ 27. Juni 2016

Die Brennnessel

Posted in: Saargau, Flora und Fauna, Garten | Comments (0)

Brennnessel-Arten wachsen als einjährige oder ausdauernde krautige Pflanzen, selten auch Halbsträucher. Sie erreichen je nach Art, Standort und Nährstoffsituation Wuchshöhen von 10 bis 300 Zentimetern

Die Arten der – mit den Brennnesseln nicht verwandten – Gattung der Taubnesseln (Lamium), sehen den Brennnesseln in Wuchs und Blattform sehr ähnlich, besitzen aber keine Brennhaare und auch sehr viel größere und auffälligere Blüten. Die ebenfalls ähnlichen Blätter der Nesselblättrigen Glockenblume (Campanula trachelium) sind wechselständig.

Von einigen Arten werden die grünen Pflanzenteile, die unterirdischen Pflanzenteile und die Samen verwendet. Als Frühjahrsgemüse werden die jungen Brennnesseltriebe wegen ihres hohen Gehalts an Flavonoiden, Mineralstoffen wie Magnesium, Kalzium und Silizium, Vitamin A und C (ca. 2x mehr Vitamin C als Orangen), Eisen, aber auch wegen ihres hohen Eiweißgehalts geschätzt. Die Brennnessel enthält in der Trockenmasse etwa 30 % Eiweißanteil. Der Geschmack wird als „dem Spinat ähnlich, aber aromatischer“[11] und als feinsäuerlich beschrieben.

Man sollte nur die Triebe mit weniger als 3mm Durchmesser Stengeldurchmesser. Die anderen Teile haben zu wenig Kaliumsalze, sind aber trotzdem gesund.

stinging-nettle-443132_640

wp_admin @ 26. Juni 2016

Neue Ausstellung im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Posted in: Aktuelles, Historisches, Industrie, Kunst, Veranstaltung | Comments (0)

Aber nicht nur die jeweiligen Ausstellungen sind sehenswert. Ein Muß ist die Besichtigung der ehemaligen Betriebsanlagen mit den Hochöfen und vielem mehr.
Interessant auch die Rückeroberung der ‚Industrieanlage durch die Natur im sogenannten „Paradies“

VH pano12 1

Links zu weiteren Informationen:
voelklinger-huette.org

Völklinger Hütte Wikipedia

Merken

wp_admin @ 25. Juni 2016

Illegale Müllentsorgung im Heidwald

Posted in: Aktuelles | Comments (0)

Hinweise auf die oder den Täter wären natürlich  prima. Aber vielleicht waren sie so dumm Hinweise im Müll zu hinterlassen.
Als Kinder gelang es uns mal auf diese Art und Weise weil wir im illegalen Müll im Wald Adressen fanden die Täter zu finden.
Solche Delikte sollten eine sehr hohe Geldstrafe nach sich ziehen.

wp_admin @ 25. Juni 2016

#Foto – Angler an der Saar

Posted in: Historisches | Comments (0)

Angler an der Saar um 1930.
Bei Saarbrücken

angler saar1938a

Merken

wp_admin @ 22. Juni 2016